Solar-Speicher-Programm

Antragsfrist für neue Förderanträge endet zum 31.10.2021

Das Ende 2019 aufgesetzte Solar-Speicher-Programm wurde sehr gut angenommen. Mittlerweile liegen rund 9.000 Förderanträge vor, von denen der überwiegende Teil auf das Segment der Privathaushalte entfällt. Das Land Rheinland-Pfalz hat damit sein Ziel erreicht, eine hohe Marktdurchdringung mit Strombatteriespeichern zu erzielen. In vielen Fällen konnten auf diese Weise Anreize zur Installation einer neuen Photovoltaikanlage bzw. zur Anschaffung eines Elektro-Autos gesetzt werden.

Auf Basis der erreichten Marktanreizsetzung wird das Solar-Speicher-Programm nun modifiziert. Die Antragsfrist für neue Förderanträge über die aktuell gültige Verwaltungsvorschrift zum Solar-Speicher-Programm endet zum 31.10.2021. Nach diesem Datum eingereichte Anträge werden nicht mehr angenommen, bzw. bei postalischer Übermittlung an den Versender rückversandt.

Aktuell befindet sich das weiterentwickelte Solar-Speicher-Programm II in der Vorbereitung. Es adressiert künftig Kommunen, Unternehmen, Vereine und karitative Einrichtungen und wird neue Möglichkeiten zur kombinierten Förderung von Strombatteriespeichern und (Wand-)Ladesäulen bieten. Das Solar-Speicher-Programm II stellt eine zielgerichtete Weiterentwicklung dar und unterstützt die Verzahnung von Energie- und Verkehrswende.

Weitere Informationen zum Solar-Speicher-Programm II erhalten Sie in den kommenden Monaten auf den Webseiten der Energieagentur Rheinland-Pfalz.


Informationen zum Förderprogramm

Mit dem Förderprogramm des Landes werden Privathaushalte und kommunale Liegenschaften (bspw. Schulen) sowie Unternehmen, Vereine und karitative Einrichtungen dabei unterstützt, Photovoltaik-Anlagen in Zusammenhang mit Batteriespeichern zu installieren. Denn Solarenergie ist klimafreundlich und preisgünstig – aber nicht rund um die Uhr verfügbar.

Durch einen Batteriespeicher steht Hausbesitzern und anderen Akteuren der selbst erzeugte Strom auch nachts oder an Regentagen zur Verfügung. Mehr Eigenstrom bedeutet mehr Unabhängigkeit von zukünftigen Strompreissteigerungen und weniger Strombezug vom Energieversorger.

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Investition in einen festinstallierten Batteriespeicher, der in Verbindung mit einer neuen, an das Verteilnetz angeschlossenen Photovoltaik-Anlage errichtet wird. Batteriespeicher für bereits existierende PV-Anlagen werden nicht gefördert.

Wer wird gefördert?

  • Privathaushalte
  • Kommunale Gebietskörperschaften und ihre Schulen
  • Unternehmen
  • Vereine
  • Karitative Einrichtungen

In welcher Höhe wird gefördert?


Hinweis: Beginn der Maßnahmen

Aufträge dürfen erst vergeben und Käufe getätigt werden, nachdem eine Eingangsbestätigung durch die Energieagentur Rheinland-Pfalz eingegangen ist. Mit dieser Bestätigung des Eingangs des Förderantrags gilt der vorzeitige Maßnahmebeginn als genehmigt.

Wird die Anlage vor Antragstellung oder Eingang der Eingangsbestätigung erworben oder werden Handwerker vorher beauftragt, ist eine Förderung nicht mehr möglich. Die Anlage muss von einem qualifizierten Fachbetrieb installiert werden.

Hinweis: Erhöhung der Speicherkapazität

Beachten Sie bei einer Erhöhung der Speicherkapazität, uns diese vor Beauftragung mitzuteilen. Wenn Sie bereits eine Bewilligung von uns erhalten haben, können Sie noch innerhalb von vier Wochen einen Änderungsantrag einreichen. Nur so kann gewährleistet werden, dass Ihnen der volle Förderbetrag ausgezahlt wird.

Das Förderprogramm ist Bestandteil der Solar-Offensive des Klimaschutzministeriums Rheinland-Pfalz. Insgesamt werden fünf Millionen Euro für die Förderung von Solarspeichern bereitgestellt.