Ein Elektroauto wird aufgeladen: eine Person steckt den Stecker des Ladekabels am Auto ein

Lotsenstelle für alternative Antriebe in Rheinland-Pfalz

Mobilitätswende gestalten

Die Lotsenstelle für alternative Antriebe der Energieagentur Rheinland-Pfalz unterstützt Kommunen und Unternehmen im Land auf ihrem Weg zu einer nachhaltigeren Mobilität, insbesondere im Hinblick auf alternative Antriebe.

Sie haben Fragen zum Thema oder zu Ihren konkreten Herausforderungen vor Ort?
Kontaktieren Sie uns gerne für ein individuelles Beratungsgespräch.

 

Zu unseren Ansprechpartner:innen

Unsere Angebote

Peter Götting bei einem Vortrag

Veranstaltungen

Online informieren wir zu alternativen Antrieben in unseren Reihen "Elektrisch unterwegs", "Zukunft der Mobilität" und "Lunch-Talk", sowie in einzelnen Seminaren zu aktuellen Anlässen.
Eine tiefgehende Wissensvermittlung bieten unsere mehrtägigen Workshops  "E-Lotsin/E-Lotse in Rheinland-Pfalz". 
 

Zu unseren Veranstaltungen

Das Foto zeigt eine Ladesituation am E-Auto

Informationen

Hier finden Sie Fakten und Erläuterungen zu alternativen Antrieben: Wie entwickelt sich der Fahrzeugmarkt und das öffentliche Ladenetz? Wie steht es um die Wirtschaftlichkeit? Welche rechtlichen Aspekte gibt es zu beachten? Wie sieht es mit der Klima- und Umweltbilanz aus? Und vieles mehr...
 

Über alternative Antriebe

Das Foto zeigt einen kommunalen Fuhrpark mit E-Fahrzeugen

Clean Vehicles Directive

Die öffentliche Hand muss seit August 2021 ihre Fuhrparks emissionsärmer gestalten. Das deutsche "Saubere-Fahrzeuge-Beschaffungs-Gesetz" hat die europäische CVD konkretisiert. Wir unterstützen Sie bei Fragen zur Umsetzung der Vorgaben und ermitteln die Quoten für das Land Rheinland-Pfalz.
 

Beratung zur Fuhrparkumstellung

Taschenrechner und Sparschwein

Fördermittel-Beratung

Wir geben Ihnen einen stets aktuellen Überblick zu Förderprogrammen für E-Fahrzeuge, Lade- und Tankinfrastruktur sowie weiteren Fördermöglichkeiten nachhaltiger Mobilität. Auch Informationen zur THG-Prämie und zu Steuervorteilen für Elektrofahrzeuge finden Sie in unserer Übersicht.
 

Zu den Fördermöglichkeiten

Das Foto zeigt Personen im Kreis die sich die Hände fassen

Vernetzung

Sie möchten sich austauschen oder inspirieren lassen? Im Netzwerk Elektromobilität oder auf Anfrage vermitteln wir Ihnen Ansprechpartner aus anderen Kommunen oder Unternehmen. Für relevante Akteure aus Forschung, Industrie, öffentlicher Hand und mehr bieten wir eine Übersicht.
 

Vernetzungsmöglickeiten

Eine Person zeigt einer anderen Person etwas auf einem Tablet und deutet mit dem Finger darauf.

Digitale Angebote

Ermitteln Sie die Kosten für Ihre Ladeinfrastruktur oder analysieren Sie das Elektrifizierungspotenzial ihrer Flotte mit unserem "Elektroflottenplaner". 
Schauen Sie sich die Aufzeichnung unserer Seminare auf dem YouTube-Kanal der Energieagentur an oder blättern Sie durch unsere Broschüren. 
 

Unsere digitalen Angebote

Wozu brauchen wir eine Mobilitätswende?

Etwa 24 Prozent der energiebedingten CO2-Emissionen in Rheinland-Pfalz werden durch den Verkehr verursacht. Seit Jahrzehnten haben sich die Emissionen in diesem Sektor nicht verringert. Dies ist sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene zu beobachten. Mehr zum Stand der Mobilitätswende in Rheinland-Pfalz erfahren Sie im Energieatlas.

Um die Klimaschutzziele zu erreichen und um saubere Luft in den Innenstädten zu ermöglichen, muss eine Trendwende in unserer Mobilität eingeleitet werden: Mehr Fuß- und Radverkehr und eine größere Nutzung von Bus und Bahn sind hier die wichtigsten Maßnahmen. Carsharing-Angebote und Bürgerbusse sind eine gute Ergänzung zum öffentlichen Personennahverkehr. All diese Mobilitätsformen des "Umweltverbundes" tragen wesentlich zur Verringerung des Individualverkehrs bei. Kommunen können hier positiv gestalten und wirken.

Mobilität der Zukunft: Umweltverbund plus alternative Antriebe

Ganz ohne eigenes Auto geht es für viele Menschen und vor allem Betriebe in Rheinland-Pfalz jedoch nicht - gerade in den ländlichen Regionen. Daher ist die Weiterentwicklung und die zunehmende Verbreitung von alternativen Antrieben im motorisierten Verkehr wichtig. Diese sollten ihre Energie weitestgehend aus erneuerbaren Quellen beziehen. Vor allem batterieelektrische Pkw sind bereits heute im Alltag problemlos einsetzbar, und auch bei den Nutzfahrzeugen ist ein Trend zum Elektroantrieb erkennbar. Entgegen einiger immer wieder verbreiteten Meldungen sind E-Autos über ihren Lebenszyklus hinweg ökologischer als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren, je nach Nutzung auch schon wirtschaftlicher. Mittel- bis langfristig werden auch der Antrieb mit Wasserstoff (über eine Brennstoffzelle), sowie die Nutzung von Bio- und synthetischen Kraftstoffen, ihren Platz im Mobilitätsmix finden.

Ihre Ansprechpartner:innen in der Lotsenstelle

Wir beraten Sie zu Ihren Fach- und Förderfragen, zum Beispiel zur Umstellung des Fuhrparks auf alternative Antriebe, zur Errichtung von Ladeinfrastruktur oder zur Erstellung von Elektromobilitätskonzepten.

In unserer Team-Übersicht finden Sie Ansprechpartner für Ihr Anliegen zu alternativen Antrieben. 

Gerne können Sie uns auch per E-Mail Ihre Anfrage senden: elektromobilitaet@energieagentur.rlp.de


Zur Team-Übersicht

Weitere Informationen zum Download

Aktuelle Informationen zum Thema