Jahreskongress der Energieagentur

Zum fünften Mal bringt der Jahreskongress der Energieagentur Rheinland-Pfalz am 14. Juni in Mainz die an der Energiewende beteiligten Multiplikatoren und Entscheidungsträger im Land zusammen.

Da die Energiewende und ihre Auswirkungen komplex und vielschichtig sind, bedarf es eines stetigen interdisziplinären, themenübergreifenden Erfahrungs- und Ideenaustauschs zwischen den unterschiedlichen Zielgruppen in Rheinland-Pfalz. Der Jahreskongress will den Austausch zwischen Politik, Verwaltung und Unternehmen fördern, um Bedürfnisse, Herausforderungen und Hemmnisse bei der Umsetzung der Energiewende in Rheinland-Pfalz zu identifizieren. Gleichzeitig will er Handlungsbedarfe aufdecken und Ansatzpunkte für deren Lösung bieten.

Die Energiewende wird zum Erfolg, wenn die Kopplung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien mit den Sektoren Wärme und Mobilität gelingt. Gleichzeitig eröffnen sich damit neue Möglichkeiten der Wertschöpfung.

In drei Parallel-Foren stehen die Themenkomplexe "Wärme- und Strommarkt", „Elektromobilität“, „kommunaler Klimaschutz“ und „klimaneutrale Verwaltung“ im Fokus. Die Moderation übernehmen u.a. Experten aus Wissenschaft, Verbänden und der Politik. Wir freuen uns ganz besonders, dass wir als Keynote-Redner Rainer Baake, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, zum Thema „Sektorenkopplung als Beitrag zur Energiewende“ gewinnen konnten.