Windenergie

Status Quo der Windenergie in Rheinland-Pfalz

Ende 2017 produzierten in Rheinland-Pfalz insgesamt 1.690 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 3.400 MW sauberen Strom für Unternehmen und Haushalte. Im Jahr 2017 wurden davon 145 Windenergieanlagen zugebaut. Nach installierter Leistung liegt Rheinland-Pfalz in Süddeutschland damit an der Spitze. Im bundesweiten Vergleich liegt Rheinland-Pfalz auf dem fünften Platz noch vor Mecklenburg-Vorpommern.

Aber auch deutschlandweit steigt der Ausbau deutlich an. 2017 wurden 1.792 neue Windenergieanlagen an Land mit einer Gesamtleistung von 5.333 Megawatt neu gebaut - zusammen können sie so viel Strom produzieren wie fünf mittlere Atomkraftwerke.

Windenergie als regionaler Wertschöpfung

Aktuell arbeiten in Rheinland-Pfalz über 3.600 Beschäftigte im Bereich der Windenergiebranche. Bei einer durchschnittlichen Bruttowertschöpfung im Land von 60.000 Euro pro Arbeitnehmer und Jahr ergibt sich eine Bruttowertschöpfung von 216 Millionen Euro im Jahr.

Neben dem reinen Jobmotor sorgt Windenergie aber auch für regionale Wirtschaftsimpulse – und dies auf unterschiedlichste Weise. Aufträge im Bereich Bürgerenergieprojekte gehen oft an regional ansässige Firmen. Ebenso können landwirtschaftliche Betreiber durch die Verpachtung von Flächen zusätzliche Einnahmen generieren. Dies kommt auch der Gewerbesteuer zugute, welche dann in die kommunalen Kassen fließt. Gemeinden, welche ihre Energieversorgung auf regenerative Energien umstellen, können dies für ihren Tourismus nutzen, was wiederrum die Kaufkraft durch Touristen vor Ort stärkt.