"RENN-West": Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien

Die Opens external link in new windowRegionalstelle West (RENN.west) ist eine von insgesamt vier Regionalen Netzstellen für Nachhaltigkeitsstrategien, die vom Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) eingerichtet und gefördert sind. RENN.west will Nachhaltigkeitsstrategien in den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Saarland, Nordrhein-Westfalen und Hessen weiterentwickeln. Ziel des Subnetzes ist es, durch aktive Vernetzungs- und Informationsarbeit eine nachhaltige Entwicklung in der Region zu unterstützen. Das Subnetz Rheinland-Pfalz/Saarland wird durch die Energieagentur Rheinland-Pfalz, ELAN, den Umweltcampus Birkenfeld, sowie die Europäische Akademie Otzenhausen repräsentiert. Die Regionalstelle West bringt Akteure aus unterschiedlichen Bereichen wie Entwicklung, Umwelt, Wirtschaft, Soziales und Kultur zusammen und stärkt eine vertikale und horizontale Vernetzung. Durch Netzwerkformate und auf Veranstaltungen soll es zum Austausch von Ideen und Innovation kommen. Das Subnetz verfolgt das Ziel, den Informationsfluss zwischen zivilgesellschaftlichen Akteuren in Kommunen, Ländern und dem Bund zu stärken.

Beitrag der Energieagentur Rheinland-Pfalz im Projekt

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz ist Konsortialpartner im Projekt RENN.west. Durch Ihre Erfahrungen und Expertise im Bereich der Energiepolitik unterstützt die Landesenergieagentur die Arbeit der regionalen Netzstelle, um gemeinsam die sozial-ökologische Transformation voranzutreiben.
Daher nimmt die Energieagentur Rheinland-Pfalz an regelmäßigen Sitzungen des Lenkungs- und Partnerkreis teil, und bringt ihre Ideen und Fachwissen ein. Durch ihre engen Kontakte zu zahlreichen Klimaschutzmanagern oder Ihrer Expertise u.a. zum globalen Nachhaltigkeitsziel „Bezahlbare und Saubere Energie“ (SDGs 7)  trägt sie zum Erreichen der von RENN gesetzten Zielen bei.