Bad Dürkheim, 24. Juni 2016

Großer "Tag der Elektromobilität und Erneuerbaren Energien"

Für eine erfolgreiche  Energiewende brauchen wir auch eine „Verkehrswende“. Denn: 30 Prozent der Energie verbrauchen wir in Deutschland im Verkehrsbereich. Die Bundesregierung hat deshalb ein ambitioniertes Ziel ausgegeben, um möglichst viele Verbrennungsmotoren von den Straßen zu verdrängen: Eine halbe Million elektrisch betriebener Fahrzeuge bis 2020 lautet das Ziel. Um das zu erreichen, bleibt viel zu tun!

Im Jahr 2015 wurden in Deutschland nur ca. 12.300 Elektrofahrzeuge bei insgesamt 3,7 Millionen Neufahrzeugen zugelassen. Der Bestand rein elektrisch betriebener Pkw lag in Deutschland zum Jahreswechsel 2015/16 bei rund 25.500 Fahrzeugen. Diese Zahlen zeigen: Die breite Öffentlichkeit nimmt E-Fahrzeuge noch nicht als Alternative wahr, und das, obwohl heute bereits 30 unterschiedliche batterie-elektrisch angetriebene Modelle auf dem Markt verfügbar sind. Die intelligente Kombination von Elektromobilität und regenerativen Energien birgt dabei große Chancen.

24.06.2016, 9:00-12:30 Uhr: Fachveranstaltung "Kommunale und unternehmerische E-Fuhrparks" im Dürkheimer Haus

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz zeigt deshalb gemeinsam mit dem Landkreis und der Stadt Bad Dürkheim Potenziale und Möglichkeiten von Elektrofahrzeugen in Kommunen, öffentlichen Einrichtungen und im Gewerbe auf. In Kooperation mit der Metropolregion Rhein-Neckar und den Stadtwerken Bad Dürkheim lädt sie ein zum Tag der Elektromobilität und Erneuerbaren Energien.

Leitet Herunterladen der Datei einProgramm der Fachveranstaltung

Öffnet externen Link in neuem FensterAnmeldung zur Fachveranstaltung

24.06.2016 ab 13 Uhr: Testfahren, Torwandschießen, Salinen-Solarstrom und  attraktive Gewinnmöglichkeiten am Wurstmarktplatz: E-Mobilität macht Spaß!

Elektromobilität, Ladeinfrastruktur und Photovoltaik – was für den „Einsteiger“ sehr theoretisch klingt, wird am Freitagnachmittag auf dem Wurstmarktplatz „erlebbar“: Wie funktioniert ein Segway? Wäre ein E-Bike oder ein Pedelec etwas für mich? Ist ein Elektroauto eine passende Alternative?

Segways, E-Bikes und Pedelecs sowie unterschiedliche Elektroauto-Modelle gibt es zum Testen oder Probefahren. Auch kleine Touren werden angeboten, darunter eine zu den (Erneuerbare-)Energie-Anlagen der Stadt Bad Dürkheim: Die Photovoltaikanlage auf dem Gradierbau und das Blockheizkraftwerk im Salinarium erläutern Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Peter Kistenmacher und sein Team bei einem Rundgang. Das Holzhackschnitzel-Kraftwerk im nahe gelegenen Wellsring fährt eine Gruppe mit E-Bikes, Pedelecs oder Segways an, um dort hinter die Kulissen dieses innovativen Kraftwerks zu blicken, das neben Wärme auch Kälte und Strom produziert.

Leitet Herunterladen der Datei einInformationsflyer Tag der Elektromobilität und Erneuerbaren Energien

Eine Reihe unterschiedlicher Elektroautos stehen bereit, um in näheren Augenschein genommen und teilweise probegefahren zu werden.

Der Landkreis Bad Dürkheim lädt ab 14 Uhr stündlich zu jeweils 45-minütigen Touren mit dem Cabrio-Doppeldecker-Bus ein.

Rhein-Neckar-Löwen und Verkehrsverbund Rhein-Neckar als Unterstützer

Wer beim „Torwand“-Schießen auf alte Wäschetrockner dabei ist, kann auf einen vieler kleiner oder größerer Gewinne hoffen: 3x2 Eintrittskarten für ein Handballspiel der Rhein-Neckar-Löwen winken ebenso wie einige „Solartrockner“ und weitere Gewinne, die der VRN stiftet.