KomBiReK

Joker für den kommunalen Klimaschutz – Bilanzierungssoftware und Beteiligungsportale

Viele Kommunen wollen mehr für den Klimaschutz tun und sind auf der Suche nach effektiven Klimaschutzmaßnahmen. Am erfolgreichsten sind Klimaschutz-Aktivitäten, die die lokalen Besonderheiten einer Kommune berücksichtigen und von den Bürgern mitgetragen werden. Nur dann können die Trümpfe regionale Wertschöpfung, Zukunftsfähigkeit und Lebensqualität richtig ausgespielt werden.

Beim Klimaschutz ist es für Kommunen wichtig, die richtige Strategie zu finden. Hierfür müssen einige Fragen vorab beantwortet werden: Wo stehen wir? Welche Ziele werden definiert? Wie kontrolliert man sie? Welche Akteure werden wie eingebunden? Wieviel Budget kann eingeplant werden? Gibt es Vorgaben von Fördermittelgebern?

Mit KomBiReK, kurz für „Kommunale Treibhausgas-Bilanzierung und regionale Klimaschutzportale in Rheinland-Pfalz“ (pdf, 205 KB), erweitern wir unser Angebot für Sie! Auch im Sinne der Kommunalrichtlinie. KomBiReK ist ein Verbundprojekt der Energieagentur Rheinland-Pfalz mit der Universität Koblenz-Landau und wird über den Europäischen Fond für Regionale Entwicklung (EFRE) und vom Land Rheinland-Pfalz gefördert.

Die Kommunen erhalten zwei Joker, die effizienten Klimaschutz ermöglichen:
•    Joker 1: Kostenfreie Software zur Ermittlung der Endenergieverbräuche und Treibhausgasemissionen in der Kommune
•    Joker 2: Klimaschutzportale als Kommunikationsinstrumente zur Information und Einbindung von Bürgern