29.06.2016

Wärme aus erneuerbaren Energien auf dem Vormarsch: Über 60% erneuerbare Heizanlagen in neu gebauten Wohngebäuden

Im Jahr 2015 wurden circa 106.000 Wohngebäude (Neubau) fertig gestellt. In fast 62 Prozent dieser Gebäude wurden Heizanlagen installiert, die erneuerbare Energien verwenden; das entspricht 62.000 Wohnungsneubauten. Primär mit erneuerbaren Energien wurden 38,0 % der fertig gestellten Wohngebäude beheizt. 

Zu den erneuerbaren Energien zählen Umweltthermie, Geothermie, Solarthermie, Holz, Biogas/Biomethan sowie sonstige Biomasse. Zu den konventionellen Energien zählen Öl, Gas und Strom. Fernwärme stellt eine weitere Energiequelle dar.

Nach Opens external link in new windowAngaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) lagen die erneuerbaren Energien mit 38% auf Platz 2 der Primärenergiequellen nach Gas, das in 51,5 % der Neubauten für die Heizung eingesetzt wurde. Die übrigen Energiequellen (unter anderem Fernwärme, Öl und Strom) erreichten zusammen 10,5 %.