23.08.2017

Stadt Landau lädt zur Auftaktveranstaltung: Erstellung neuen Klimaschutzkonzeptes

Die Stadt Landau möchte die Themen Energieeffizienz, Energieeinsparung und Erzeugung alternativer Energien weiter forcieren und hat daher ein neues Klimaschutzkonzept in Auftrag gegeben. Fachleute des Umweltcampus Birkenfeld der Hochschule Trier erheben derzeit eine aktualisierte Eingangsbilanz, um zu verstehen, wie viel CO2aktuell von den unterschiedlichen Sektoren (Haushalte, Industrie, Verkehr, Gewerbe etc.) auf dem Gebiet der Stadt Landau ausgestoßen wird. Damit lassen sich auch die Stellschrauben für den weiteren Prozess des Integrierten Klimaschutzkonzepts identifizieren. Am Ende soll unter anderem ein aktualisierter Maßnahmenkatalog stehen. 

Die öffentliche Auftaktveranstaltung zur Erstellung eines neuen Klimaschutzkonzepts findet am Mittwoch, 23. August, ab 19 Uhr im Ratssaal des Rathauses statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen. 

Beigeordneter und Umweltdezernent Rudi Klemm wird die Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen; im Anschluss folgen drei kurze Vorträge: Oliver Decken von der Initiative „Energiewende Südpfalz“ stellt den Fortschrittsbericht 2017 zu „Klimaschutz und Energiewende in der Südpfalz“ vor, Dr. Thomas Waßmuth, Vorstand der EnergieSüdwest AG, spricht zum Thema „Klimaschutzaktivitäten eines lokalen Energieversorgers am Beispiel der EnergieSüdwest“ und Tobias Gruben vom Institut für angewandtes Stoffstrommanagement des Umweltcampus Birkenfeld referiert über „Chancen und Herausforderungen einer regionalen Energiewende“. Unter diesem Motto steht auch die gesamte Veranstaltung. Im Anschluss an die Vorträge folgt eine Diskussion. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Isa Scholtissek von der Energieagentur Rheinland-Pfalz.

Weitere Informationen finden Sie auf der Opens external link in new windowInternetseite der Stadt Landau.