29.06.2016

Speyer beim Wettbewerb STADTRADELN trotz Regenwetter wieder sehr aktiv

 Die Stadt Speyer beteiligte sich vom 23.05. bis 12.06.16 an der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz. Insgesamt 481  Speyerer BürgerInnen  traten für den Klimaschutz in die Pedale und radelten in 29 Teams um die Wette. Zusammen legten sie 82.344 Kilometer mit dem Rad zurück – dies entspricht der 2,05-fachen Länge des Äquators. Damit vermieden die Speyerer RadlerInnen fast 12 Tonnen Kohlendioxid. Die Radbegeisterung in Speyer ist damit ungebrochen hoch: trotz 3 Wochen Regen haben die Teilnehmer durchschnittlich fast genauso viel geradelt wie im Vorjahr (nur 8 km weniger im Durchschnitt pro Radler).

 Oberbürgermeister Hansjörg Eger zeichnete am 25. Juni auf dem St.-Guido-Stifts-Platz die besten Teams sowie erfolgreichsten RadfahrerInnen aus. In diesem Jahr wurden zusätzlich die radaktivsten Schulklassen prämiert. Der diesjährige Stadtradler-Star Wolfgang Bühring hatte während des dreiwöchigen Aktionszeitraums komplett auf sein Auto verzichtet und erhielt vom Klima-Bündnis überreicht durch den Oberbürgermeister eine wasserdichte Ortlieb-Fahrradtasche sowie eine Familienmitgliedschaft des ADFC überreicht durch den Speyerer Vorsitzenden Werner Zink. Glücksfee Lea und Michael Weber von Engel & Völkers verlosten im Anschluss einen 200-Euro-Gutschein für Radsport Stiller. 

 Als aktivste EinzelradlerInnen wurden Daniel Slobodin mit 1.230 Kilometern und Paula Müller mit 1.021 km vom Gymnasium am Kaiserdom ausgezeichnet. Die beiden Gewinner erhielten neben Ihren Urkunden ein AOK Fitness-Band, einen Fahrradtacho sowie ein Fahrradschloss (beides gesponsert vom Hotel am Wartturm zund Fahrradverleih Bellorange). Als drittplatzierter freute sich Wolfgang Braunstein von den Zeppelinradlern mit 972 km über ein Reinigungsset von Radsport Stiller sowie ein Fitness-Band der AOK. Gleiches erhielt auch der viertplatzierte Thomas Brunner mit 918 km ebenfalls vom Gymnasium am Kaiserdom. Platz 4. und 5. belegten Holger Gockel (908 km) und Angela Kretschmann (846 km) von der Klappradbewegung Speyer und gewannen damit ein Fahrradreparaturset von VRNnextbike sowie eine Trinkflasche des Klimabündnisses.

 In diesem Jahr wurden auch wieder die radaktivsten Schulklassen ausgezeichnet. Daniel Heath und Bettina Trauth von der BBBank überreichten der Gewinner-Klasse „ESG MSS 11“ (124 km pro SchülerIn) Eintrittskarten für das Historisches Museum der Pfalz sowie jeweils 1 Thermosflasche und Warnüberzüge. Der zweite Platz des Teams „Hans-Purrmann-Gymnasium“ (101 km pro SchülerIn) wurde mit je 1 Brotdose mit Inhalt, einem Fahrradreparaturset und Warnüberzügen belohnt. Die „Klassenstufe 10 des ESG“ landete mit 97 km pro SchülerIn auf Platz 3 und erhielt Brotdosen und Warnwesten für diese Leistung.

 Begleitet wurde das Programm von einem Fahrradquiz. Auf die Fragen des Fahrradbeauftragen Karl-Heinz Hepper mussten sich die zehn freiwilligen Teilnehmer für die Antwort „1, 2 oder 3“ entscheiden. „Das Wissen der Radfahrer in Speyer ist groß“ zog Hepper Resümee nachdem fast alle Fragen richtig beantwortet wurden. Im Anschluss zeigt Stuntman Andi Kromer von der Mountainbike-Schule Freiburg sein können im Bereich Trial.

 Erstmals im diesem Jahr beteiligten sich auch 6 Kindereinrichtungen aus Speyer an der Aktion Stadtradeln mit der sogenannten Kindermeilenkampagne. Knapp 350 Kinder sammelten insgesamt 3919 Kindermeilen (1 Kindermeile = 1 umweltfreundlich zurückgelegter Weg). Dabei gab es auch Punkte für Energiesparen und regionale/saisonale Ernährung. Folgende Kindereinrichtungen waren bei der Prämierung vertreten und erhielten Urkunden und Reflektoren als Dankeschön:

  • Haus der Familie/Familienzentrum/K.E.K.S. e.V., Frau Mareen Baumert
  • St. Elisabeth, Frau Vogt
  • Kita Abenteuerland Hortgruppe, Herr Andreas Feinauer
  • Kita St. Joseph, Frau Seitz
  • Kita Pusteblume, Frau Hampel
  • Kita Regenbogen, Frau Hoffmann 

Die Kita Regenbogen erhielt als Sonderpreis für die radaktivste/ kreativste Kita eine „Spiel- und Bewegungskiste“ gesponsert und überreicht von den Stadtwerken Speyer. Unterstützt wurde die Kindermeilenkampagne zudem von der Jugendverkehrsschule in Speyer.

 Anschließend wurden die aktivsten Teams ausgezeichnet. In der Kategorie „Team mit den meisten Kilometern“ machte das Team „Speyer fairwandeln“ mit 21.764 Gesamtkilometer das Rennen. Dem Gewinner-Team wurde durch Albert Schlarp von der Sparkasse Vorderpfalz, ein Scheck im Wert von 1.000 Euro überreicht. Das Gewinnerteam unterstützt damit wie im Vorjahr ein Fahrradprojekt für Flüchtlinge, in dem gemeinsam mit dem Treffpunkt Asyl und dem Repair Café Gebrauchtfahrräder instandgesetzt und mit Fahrradpässen ausgestattet werden.

 Den ersten Platz als „Team mit den radelaktivsten TeilnehmerInnen“ erreichte das Team „Radwandergruppe Altpörtel“ mit 506 Kilometern pro Person. Sie erhielten überreicht von Herrn Michael Fleckenstein von der Volksbank Kur- und Rheinpfalz je ein Fahrradreparaturset, eine kleine Fahrradtasche sowie eine Trinkflasche. Platz 2 belegte das Team „Die Zeppelinradler“ (400 km/Person) und erhielt dafür je 1 Trinkflasche und 1 Fahrradtasche. Das Team „Klappradbewegung Speyer“ (386 km/Radler) erhielt auf Platz 3 jeweils ein Set aus Vorder- und Rücklicht. Alle Sachpreise wurden von der Volksbank Kur- und Rheinpfalz gesponsert.   

 Umrahmt wurde das Bühnenprogramm von Infoständen zum Thema Radverkehr. Am Stand des Radverkehrskonzeptes stellte Heike Prahlow von der Planungsgemeinschaft Verkehr Alrutz die ersten Ergebnisse der Radverkehrszählungen vor und stellte sich gemeinsam mit Vertretern der Stadt Speyer allen Fragen zum Thema Radverkehr in Speyer. Gut angenommen wurde auch die Fahrradcodierung des ADFC Speyer sowie der Stand des Arbeitskreises Radverkehr, an dem Sarah Mang und Martin Moser auch die selbstprogrammierte, kostenfreie Fahrrad-App „Bike Track“ vorstellten. Für die „kleinen“ RadlerInnen stand ein Verkehrsparcours der Verkehrswacht bzw. Jugendverkehrsschule in Speyer unter Leitung von Matthias Michel sowie ein Glücksrad bereit.

 Oberbürgermeister Hansjörg Eger wertete das STADTRADELN als vollen Erfolg. Neben Klimaschutz, Spaß und Gesundheitsförderung gab es Mobilität zum Nulltarif.

Weitere Informationen und Ergebnisse zum STADTRADELN in Speyer sind unter http://www.stadtradeln.de/speyer2016.html zu finden.

 Informationen zum Stadtradeln

Interessenten können sich an die lokalen Ansprechpartnerinnen Sandra Gehrlein (Tel. 14-2490) und Fabienne Mittmann (Tel. 14-2596), E-Mail: speyer@stadtradeln.de wenden.

 Weitere Informationen:

www.speyer.de

www.stadtradeln.de

www.facebook.com/stadtradeln