25.04.2017

Neues Gründerzentrum "Freischwimmer" im ehemaligen Hallenbad Nord in Ludwigshafen

Im ehemaligen Hallenbad Nord in in Ludwigshafen richtet TWL aktuell ein Gründerzentrum unter dem Namen Freischwimmer ein. Die Sanierungsarbeiten gehen planmäßig voran: TWL nimmt bereits Bewerbungen von Existenzgründern entgegen.Die ersten Start-ups können im Sommer einziehen.

Die Sanierungsarbeiten im von TWL erworbenen Teil des ehemaligen Hallenbads Nord sind bereits weit fortgeschritten und werden in wenigen Wochen abgeschlossen sein. Bald startet die Begrünung des Innenhofs, ehemalige Liegewiese des Hallenbads. „Der Hof soll den jungen Existenzgründern künftig Raum für kreatives Denken bieten“, erklärt Dr. Reiner Lübke, Technischer Vorstand von TWL.

Bewerber, das heißt Existenzgründer, vorrangig aus den Bereichen Energie und Wasser, Mobilität, Future City und Digital City Solutions, finden im ehemaligen Hallenbad Nord auf rund 1.800 Quadratmetern – davon 800 Quadratmeter Coworking-Bereich – einen modernen Arbeitsplatz mit der entsprechenden Infrastruktur. „Wir bieten den Start-ups unterschiedliche Modelle der Zusammenarbeit an: Von der Anmietung offener Büroflächen im Coworking Space über Mentoring- und Beratungsdienstleistungen bis hin zur finanziellen Beteiligung ist alles möglich“, sagt Dr. Hans-Heinrich Kleuker, Kaufmännischer Vorstand von TWL.

Ab sofort nimmt TWL Bewerbungen von Start-ups entgegen. Details zum Projekt und Informationen zum Bewerbungsverfahren gibt es unter http://freischwimmer-accelerator.de.