23.02.2016

Forschungsprojekt zur Bewertung von Sanierungskonzeptionen für 1950er-Jahre-Siedlungsgebäude abgeschlossen

Quelle: Homepage TU Kaiserslautern

Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung am 16.02.2016 in den Räumen der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft Speyer präsentierten Juniorprof. Dr.-Ing. Angèle Tersluisen (Hauskybernetik), Prof. Dr. Annette Spellerberg (Stadtsoziologie), Prof. Dr.-Ing. Matthias Pahn (Massivbau und Baukonstruktion) und Prof. Dr. Björn-Martin Kurzrock (Immobilienökonomie) von der TU Kaiserslautern die Forschungsergebnisse. Stellvertretend für das Land als Fördermittelgeber, nahm der Staatssekretär für Finanzen, Prof. Dr. Salvatore Barbaro, an der Veranstaltung teil. Eine Besonderheit des Projektes ist die enge Zusammenarbeit von Soziologen, Ökonomen und Ingenieuren (Ökologie) zur Entwicklung nachhaltiger Konzepte. 

Ziel des Forschungsprojektes war die Entwicklung und Bewertung von Sanierungskonzeptionen für 1950er-Jahre-Siedlungsgebäude, die es ermöglichen, solare Gewinne über die Gebäudehülle zu generieren und zu nutzen. Verglichen wurden die energiegewinnenden Konzepte mit der Energiebilanz des unsanierten Bestands sowie mit einer konventionellen Sanierung der Gebäudehülle gemäß Energieeinsparverordnung.

 

Weitere Informationen finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.