19.10.2016

Diskussionsabend zur Elektromobilität

Quelle: Energieagentur Rheinland-Pfalz

Nach dem erfolgreichen Diskussionsabend im April 2016, bei dem die Klimaschutzmanagerinnen und Klimaschutzmanager aus Ludwigshafen, Speyer, Frankenthal und Lambsheim mit E-Mobilisten diskutierten, waren zu diesem Diskussionsabend Vertreter der Stadtwerke eingeladen. Als Vertreter der Stadtwerke nahmen Dennis Fitzek (Stadtwerke Neustadt), Sebastian Koch (Pfalzwerke), Ralf Lang (Stadtwerke Speyer), Dr. Reiner Lübke (Technische Werke Ludwigshafen), Tobias Meyer (Stadtwerke Frankenthal) und Philip Würfel (MVV Energie) teil.

Zu Beginn schilderten die Vertreter der Stadtwerke kurz den aktuellen Stand und die Planungen im Hinblick auf E-Mobilität. Während der anschließenden Diskussion tauschten die Vertreter der Stadtwerke sowie die E-Mobilisten ihre jeweiligen Sichtweisen aus. Zentrales Diskussionsthema war hierbei das zukünftige Vorgehen hinsichtlich des Ausbaus von weiteren Lademöglichkeiten in der Region. Aus Sicht der Stadtwerke sei die Errichtung einer Ladestation auch immer ein Investitionsrisiko. Seitens der E-Mobilisten wurde gefordert, den heutigen Stand der Technik zu nutzen, um flächendeckend Ladestationen zu errichten. Als Vorbild könnte beispielsweise das Nachbarland Niederlande dienen, da dort die Verbreitung der Elektromobilität schon stark vorangeschritten ist. Mit Spannung wird daher die Ausgestaltung der Bundesförderung für Ladesäulen erwartet, mit der der Aufbau von 15.000 neuen Strom-Ladestellen gefördert werden soll.

In der Abschlussrunde bedankten sich die Vertreter der Stadtwerke für die Erfahrungen aus der Praxis und die Sichtweisen der anwesenden E-Mobilisten, die sie gerne in ihre Arbeit einfließen lassen

Der EVRN-Stammtisch trifft sich jeden 3. Montag im Monat im
Café Restaurant LUSANUM
Yorckstraße 1
67061 Ludwigshafen

Weitere Informationen erhalten Sie unter Opens external link in new windowwww.evrn.de