28.01.2016

Aktion „Stromdetektive“ mit Schülern der Karl-Wendel-Grundschule in Lambsheim war ein voller Erfolg

Die Aktion startete am 20. Januar mit 24 Viertklässlerinnen und Viertklässlern der Karl-Wendel-Grundschule in Lambsheim, die eine Woche als Stromdetektive den Energiefressern auf der Spur waren.

In der ersten Unterrichtsstunde lernten die Schüler, wo der Strom herkommt, was der Unterschied zwischen erneuerbarer und fossiler Energiegewinnung ist und wofür Strom gebraucht wird. Benjamin Herrmann, Referent im Regionalbüro Vorderpfalz der Energieagentur, zeigte am Beispiel eines Radios, dass Geräte im Standby-Betrieb auch dann Strom verbrauchen können, wenn sie überhaupt nicht benutzt werden. Die Schüler bekamen anschließend Strommessgeräte mit nach Hause und spürten gemeinsam mit ihren Eltern die heimlichen Stromfresser auf. In der zweiten Stunde berichteten die Schüler über die Standby- Stromverbräuche, die sie während der Woche gemessen und dokumentiert hatten. Alle Schülerinnen und Schüler haben zum Abschluss der Mitmachaktion im Beisein des Ortsbürgermeisters Herbert Knoll ihre Urkunden als Stromdetektive in Empfang genommen.

Zum Abschluss der Kampagne "Cleveren Verbrauch kannst Du auch" wird am 16. Februar um 18.30 Uhr in der Mensa der Karl-Wendel-Grundschule, Neustadter Str. 23, 67245 Lambsheim, der Vortrag "Die Sonne bezahlt meine Stromrechnung" angeboten. Zu dieser kostenlosen Veranstaltung sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.