23.02.2015

3. Elektromobilitäts-Veranstaltung in der Region Vorderpfalz

Das Regionalbüro Vorderpfalz der Energieagentur Rheinland-Pfalz lädt am 4. März 2015 um 18:00 Uhr im TechnologieZentrum Ludwigshafen (Donnersbergweg 1, 67059 Ludwigshafen) zur dritten Elektromobilitäts-Veranstaltung ein. Hintergrund ist das erklärte Ziel der Bundesregierung, bis 2020 eine Million zugelassene Elektroautos zur Etablierung der Elektromobilität in Deutschland zu erreichen. Für das Gebiet des Regionalbüros Vorderpfalz würde dies bedeuten, dass im Verhältnis zur Bevölkerungsanzahl rund 5.000 Elektroautos bis 2020 zugelassen sein müssten.

Prof. Dr. Stefan Bongard, Professor für Betriebswirtschaftslehre und Logistik an der Hochschule Ludwigshafen, wird bei der Veranstaltung die „ECAR-Studie zur Akzeptanz der Elektromobilität“ vorstellen. Denn oftmals stellt sich die Frage, welche Gründe für die Diskrepanz zwischen den hohen Erwartungshaltungen und den niedrigen Zulassungszahlen bestehen. Sind es die höheren Anschaffungskosten für ein Elektroauto oder die fehlende Ladeinfrastruktur? Sind es fehlende Zuschüsse oder die relativ geringe Reichweite der Elektroautos? Oder sind es die zuletzt rapide gefallenen Preise für Benzin?

Diesen Fragen widmet sich die zweite Auflage der ECAR-Studie, für die im Zeitraum Juli bis November 2014 über 1.700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer online befragt wurden. Die ECAR-Studie befasst sich mit wesentlichen Einflussfaktoren, u. a. der Fairness von Fördermaßnahmen, mit der Einschätzung der künftigen Marktstellung, der Kompetenz von Autoherstellern und dem Einfluss des Benzinpreises auf die Bereitschaft, sich mit dem Thema Elektromobilität auseinanderzusetzen.

Hintergründe und weitere Fakten erläutert Herr Prof. Dr. Stefan Bongard bei der Elektromobilitäts-Veranstaltung des Regionalbüros Vorderpfalz der Energieagentur Rheinland-Pfalz am 4. März 2015.

Zur besseren Organisation der Veranstaltung bittet das Regionalbüro um eine Anmeldung per E-Mail an vorderpfalz@energieagentur.rlp.de oder per Telefon unter 0621 5957 30-46/37.