26.-27.06.2013

Symposium des Netzwerks Elektromobilität Rheinland-Pfalz

  • Vorschaubild Flyer
  • Dem Verkehrssektor in Deutschland kann ein Viertel des jährlichen Endenergieverbrauchs und ca. ein Fünftel der Treibhausgasemissionen zugeschrieben werden. Um die gesetzten Klimaschutzziele der Bundesregierung zu erreichen, bedarf es einer Vielzahl unterschiedlicher Maßnahmen. Dies betrifft gleichermaßen alternative emissionsarme Mobilitätsformen und technische Innovationen im Fahrzeugbau. Elektromobilität ermöglicht durch den hohen Wirkungsgrad des Antriebsstranges eine effizientere Abwicklung des Autoverkehrs als dies heute der Fall ist. In Verbindung mit modernen Mobilitätskonzepten ergeben sich somit große Einsparpotentiale beim Energieverbrauch und den Emissionen.
    Übergeordnetes Ziel des Netzwerks Elektromobilität Rheinland-Pfalz ist die Auslotung der Anwendungsmöglichkeiten von Elektromobilität unter Berücksichtigung einer erneuerbaren Energieversorgung und der ländlichen Strukturen im Land. Dies betrifft sowohl Mobilitäts- als auch Infrastrukturkonzepte, die entwickelt, implementiert und auf ihre Praxistauglichkeit überprüft werden sollen. Dazu dient der Verbund von Partnern aus Forschung und Wissenschaft mit Praxispartnern.
    Auf dem zweitägigen Zwischensymposium in Kaiserslautern, zu dem wir Sie herzlich einladen, werden die aktuellen Ergebnisse aus den einzelnen Forschungsmodulen präsentiert und anschließend diskutiert. Zudem besteht die Möglichkeit zum ungezwungenen Austausch während des Abendprogramms.

    Den Veranstaltungsflyer können Sie hier herunterladen.

    Einen Lageplan zur Veranstaltung finden Sie hier.

Termin:

26.-27.6.2013

Inhalte:

Mittwoch, 26.06.2013
11:00 Uhr -16:30 Uhr

Empfang und Imbiss

Begrüßung

Aktueller Stand der Elektromobilität in Rheinland-Pfalz
Anja Folz, Energieagentur Rheinland-Pfalz

Block „Energienetze“
Stand und zukünftige Entwicklung der Energiewirtschaft in Deutschland
Juri Horst, Institut für ZukunftsEnergieSysteme

Infrastrukturelles Versorgungsnetz für Elektromobilität
Daniel Görges, TU Kaiserslautern, Lehrstuhl für Regelungssysteme

Vernetzen und Kaffeepause

Block „Geschäftsmodelle“
Elektrofahrzeuge in lokalen regenerativen Energienetzen
Babett Hanke, Transferstelle Bingen

Elektromobile Konzepte und Geschäftsmodelle
Sascha Baron, Institut für Mobilität & Verkehr

ab 17:30 Uhr Abendprogramm: Exkursion und Netzwerken

Donnerstag, 27.06.2013
08:30 - 15:00 Uhr

Block „Ökologische und ökonomische Aspekte“
Smart Fronthaube aus biogenem Verbundwerkstoff
Prof. Dr. Oliver Türk, Transferstelle Bingen

Regionale Wertschöpfung durch Elektromobilität
Christoph Pietz, Institut für angewandtes Stoffstrommanagement

Vernetzen und Kaffeepause

Block „Blick über den Tellerrand“
Nutzerverhalten und Nutzerwünsche der Verkehrsteilnehmer an die Elektromobilität
Dennis Knese, FH Frankfurt

Elektromobilität im Alltagstest - Befunde aus dem Projekt E-mobil NRW
Georg Wilke, Wuppertal Institut

Vernetzen und Mittagspause

Block „Demoprojekte“
Demonstrationsprojekt Nachhaltige Mobilität am Umwelt-Campus Birkenfeld
Patrick Marx, Institut für angewandtes Stoffstrommanagement

Demonstrationsprojekt Verbrauchsbewertung
Joachim Walter, Transferstelle Bingen

Nutzung elektrisch angetriebener Dienstfahrzeuge an der TU Kaiserslautern
Johannes Roos und Felix Berkel, TU Kaiserslautern

Veranstalter:

Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
Netzwerk Elekromobilität Rheinland-Pfalz

Veranstaltungsort:Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH mit Sitz im DFKI - Deutsches Zentrum für künstliche Intelligenz
Trippstadter Str. 122
67663 Kaiserslautern
Anfahrt
Kostenbeitrag:

Das Symposium ist kostenlos. Für die Abendveranstaltung beträgt der Kostenbeitrag 40,- Euro (inkl MwSt.) pro Person

Anmeldung bis 24.06.2013 erbeten.

Ansprechpartnerin:Frau Sarah Fischer
0631-205 75 -7156
sarah.fischer(at)energieagentur.rlp(dot)de

Veranstalter:

Logo Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
Logo Netzwerk Elektromobilität Rheinland-Pfalz