09.10.2014

HWK-Kongress 2014

Energetisches Bauen in der Grenzregion Trier-Luxemburg

  • Logo Handwerkskammer Trier
  • Das Thema „Energetisches Bauen in der Grenzregion Trier-Luxemburg“ steht im Mittelpunkt des Kongresses, der insbesondere Handwerker, Ingenieure, Architekten, Planer, Energieberater und kommunale Entscheidungsträger anspricht. Dabei werden Informationen rund um das energetische Bauen und dessen Anforderungen in Luxemburg und Deutschland geboten. Über die Neuerungen in der KfW-Förderung, die Energieeffizienz-Expertenliste und die Qualitätssicherung der KfW berichtet Daniela Korte von der KfW-Bankengruppe. Rechtsanwalt Ulf Köpcke aus Freiburg informiert zum Thema „Energetische Baubegleitung - rechtliche Rahmenbedingungen und Haftungsrisiken“. Besonders spannend wird das Thema „Baumediation – Lösungen außerhalb gerichtlicher Verfahren“ von Wirtschaftsmediator Bernd Hoffmann sein. Experten aus Luxemburg informieren über „Forder- und Förderungen der Energiepolitik in Luxemburg“ sowie das Thema „Wie gehe ich mit offenen Forderungen in Luxemburg um“. Weitere Vorträge des Kongresses sind „Praxisbeispiele und Folgen fehlerhafter energetischer Planung und Ausführung“ und die „Eckpunkte der EnEV 2014“.

    Die Ingenieur- und die Architektenkammer vergeben für den Besuch der Veranstaltung Fortbildungspunkte. Die Veranstaltung wird zudem mit sechs Unterrichtseinheiten für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet.

    Den ausführlichen Programmflyer finden Sie hier.

Termin:

09.10.2014
09:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Tagungszentrum der Handwerkskammer Trier
Loebstraße 18
54292 Trier

Anfahrt

Veranstalter:

Handwerkskammer Trier

Kooperationspartner:

Logo Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Logo Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz
Logo Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH