22.07.2014

Energie sparen in Kirchengemeinden -
Kirchenheizung

Eine Vortragsreihe für Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen

  • Bild: Katholische Kirche Alsenborn
  • Die Heizung stellt in sakralen Gebäuden einen nicht zu vernachlässigenden Kostenfaktor dar. Aus der Vielzahl der Heizsysteme, die von Warmluft oder Warmwasserheizungen über Strahlungs- oder Bankheizungen bis hin zu Sitzheizungen reichen, gilt es das Heizsystem zu wählen, das am ehesten zur Nutzung der Kirche und dem Gebäude passt.

    In seinem Vortrag wird Bernd Ehrhardt, Leiter Baufach der Evangelischen Kirche der Pfalz, die Besonderheiten von Kirchengebäuden in Bezug auf die Klimatisierung aufzeigen und verschiedene Kirchenheizsysteme auch mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit vorstellen. Die relative Luftfeuchte, ein wichtiger Faktor bei der Beheizung von Kirchen, gerade im Hinblick auf die Kirchenorgel, wird ebenso berücksichtigt, wie die Möglichkeiten diese zu beeinflussen. Der Vortag bezieht auch Gesichtspunkte der Denkmalpflege mit ein.

    Die Veranstaltung zum Thema "Kirchenheizung – Überblick zu Grundlagen und Besonderheiten" ist die letzte Veranstaltung der dreiteiligen Vortragsreihe „Energie sparen – Tipps für Kirchengemeinden“, welches das Bistum Speyer, Katholischer Pfarrverband Kaiserslautern und die Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH in Kooperation anbieten.

    Den ausführlichen Programmflyer finden Sie hier.

Kooperationspartner:

Logo Bistum Speyer

 

Durch freundliche Unterstützung von:

Logo Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz