05.05.2017

Die Energiewende braucht Speicher

Einsatz von Energiespeichern bei genossenschaftlichen Energieprojekten

„Speicher sind ein „Schweizer Taschenmesser“, das ideale Multifunktionswerkzeug, um lokal und regional, vielfältig und systemdienlich die notwendige Flexibilität zu erbringen“, so Helena Teschner vom Bundesverband Energiespeicher (BVES) in einem Interview mit der Internetplattform speicher-bar.de

Nur ist das „Multifunktionswerkzeug“ bereits so weit, dass Energiegenossenschaften damit scharf kalkulieren können? Oder sind die Preise für Energiespeicher und insbesondere die rechtlichen Hemmnisse so hoch, dass es noch keine wirtschaftlichen Modelle für den Einsatz von Energiespeichern bei genossenschaftlichen Energieprojekten gibt? Diese Fragen versucht der  „Anwenderleitfaden: Möglichkeiten für den Einsatz von Energiespeichern bei genossenschaftlichen Energieprojekten“ zu klären.

Der Leitfaden wurde vom Landesnetzwerk der BürgerEnergieGenossenschaften Rheinland-Pfalz e.V. in Auftrag gegeben. Er zeigt u.a. exemplarische Geschäftsmodelle zur Integration von Energiespeichern in Projekten von Bürgerenergiegenossenschaften, die heute bereits umgesetzt oder zukünftig denkbar sind. Zehn Geschäftsmodelle, die für genossenschaftliche Projekte infrage kommen, werden darin hinsichtlich ihrer Komplexität und Wirtschaftlichkeit bewertet, sowie ausgewählte rechtliche Fragestellungen modellspezifisch beleuchtet. Ergänzt wird die Darstellung durch eine Einführung in die verschiedenen Energiespeichertechnologien und einen rechtswissenschaftlichen Teil, der wesentliche juristische Fragenkomplexe im Kontext des Energiespeicherbetriebs überblicksartig darstellt.

Erarbeitet wurde der Leitfaden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg, des Instituts für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung in Stuttgart und des Instituts für Klimaschutz, Energie und Mobilität e.V. in Berlin.

Die Autoren stellen den Anwenderleitfaden am 5. Mai, ab 14.00 Uhr im Erbacher Hof in Mainz der interessierten Öffentlichkeit vor. Impulsreferate zu ausgewählten Geschäftsmodellen aus dem Strom- und Wärmebereich und zu ihrem Rechtsrahmen bieten die Möglichkeit, in die Thematik einzusteigen und die Inhalte mit den Autoren zu diskutieren.  

Das Programm zur Opens external link in new windowVeranstaltung "Die Energiewende braucht Speicher" ist auf der Webseite abrufbar.

Termin:

05.05.2017
14:00 - 18:00 Uhr

Anmeldung:

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist erforderlich.
Anmeldung bitte bis zum 28.04.2017 über das Opens external link in new windowAnmeldeformular.
Die Teilnahmegebühr beträgt 35,00 €.

Veranstaltungsort:

Erbacher Hof
Grebenstraße 24-26
55116 Mainz

Veranstalter:

Opens external link in new windowLandesnetzwerk Bürgerenergiegenossenschaften Rheinland-Pfalz e. V.
Kooperationspartner:Opens external link in new windowNetzwerk Energiewende Jetzt e. V.