24.11.2016

Binger IntensivSeminar: KWKG 2016

Das KWKG 2016 ist seit noch nicht ganz einem Jahr in Kraft, da kündigen sich bereits die ersten Anpassungen des Gesetzes mit Wirkung zum 01.01.2017 an. Ende September hat das Bundeswirtschaftsministerium den Referententwurf zur Änderung des KWKG 2016 und zur Anpassung der Eigenversorgungsregelungen im EEG vorgelegt. Hintergrund ist die Verständigung zwischen dem Bundeswirtschaftsministerium und der EU-Kommission zur beihilferechtlichen Zulässigkeit der KWK-Förderung. Danach wird die Förderung nach dem KWKG 2016 grundsätzlich genehmigt, dies erfolgt allerdings unter Auflagen für die Bundesrepublik.

Zu diesen Auflagen gehört u. a. die Vorgabe, für KWK-Anlagen mit einer installierten elektrischen Leistung zwischen 1 MW und 50 MW die Förderhöhe im Wege der Ausschreibung zu ermitteln. Die erste Ausschreibung soll im Winter 2017 durchgeführt werden. Im dritten IntensivSeminar werden die Förderung von KWK-Anlagen unter Berücksichtigung der anstehenden Novellierung des KWKG 2016 und des im September in Kraft getretenen Messstellenbetriebsgesetzes vorgestellt.
Auch darüber hinaus hat es mit dem Referentenentwurf zur Anpassung der Regelungen zur Eigenversorgung, dem Leitfaden der Bundesnetzagentur zur Eigenversorgung sowie der Ankündigung einer Anpassung der Strom- und Energiesteuer neue Entwicklungen gegeben, die sich auf die künftige Wirtschaftlichkeit des Einsatzes von KWK-Anlagen auswirken.
Weiterhin werden vertieft Fragen und Praxisbeispiele zur Direktvermarktung von KWK-Anlagen beleuchtet.

Das Opens external link in new windowProgramm zum Binger IntensivSeminar "KWKG 2016" ist auf der Website abrufbar.

Termin:

24.11.2016
10:00 - 16:30 Uhr

Anmeldung:

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist erforderlich.
Anmeldungen bitte über das Opens external link in new windowAnmeldeformular.
Die Teilnahmegebühr beträgt 490 € (zzgl. MwSt.).

Veranstaltungsort:

Hotel NH Bingen
Am Rhein Nahe Eck / Museumsstrasse 3
55411 Bingen am Rhein

Veranstalter:

Transferstelle für Rationelle und Regenerative Energienutzung Bingen