Aktionswoche „Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie“ 2017

Die Aktionswoche „Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie“ bot vom 02. bis 10. September 2017 die Gelegenheit, im Land auf Entdeckungstour zu lokalen Beispielen der Energiewende zu gehen, die Vielfalt zu erleben und sich inspirieren zu lassen.

In diesem Jahr fand die Aktionswoche zum fünften Mal an vielen Orten in ganz Rheinland-Pfalz statt. Über 100 Veranstaltungen warteten auf die Besucher: Neben einem Wissenschaftswettstreit zum Thema Energiewende ("Energy Slam") fanden Erlebnistage zum Thema "Nachhaltige Mobilität" in Montabaur und Wittlich, Winterlinden-Pflanzaktionen in Wachenheim und Johanniskreuz und vieles mehr statt.

  • Bild vom Science Slam

    Energy Slam in Mainz: Wissenschaftler stellen ihre Forschungsergebnisse in mitreißenden Performances vor.

  • Anastasia August und Johannes Kretschmar lagen in der Gunst des Publikums weit vorne. Gewonnen haben alle, da sie sich in die Herzen des Publikums slammten.

  • Winterlindenpflanzung als Symbol für den Klimaschutz in Wachenheim.

  • Schüler der Grundschule an der Wachtenburg und Bürgermeister Torsten Bechtel halfen eifrig mit.

  • Erfolgreiche Energiewerkstatt-Absolventen.

  • Das Starterset Elektromobilität des Bundesverkehrsministeriums für die Kommunen im Westerwald

  • Nicht nur zuhören und anschauen, sondern auch anfassen, austesten und Probe fahren bei der Roadshow Elektromobilität in Montabaur.

  • Nostalgie trifft Moderne! Sehr gelungene Ladestation bei MANN Strom in Langenbach b.K. Ab nächster Woche in Betrieb.

  • Im Rahmen der Veranstaltung "Nachhaltige Mobilität zum Ausprobieren" in Weilerbach wurde das neue Programm „Kommunalelektrisch“ der Energieagentur Rheinland-Pfalz vorgestellt. Damit werden Kommunen bei der Elektrifizierung ihrer Fahrzeuge unterstützt.

  • Stadtwandeln in Worms: Station beim Weltladen mit Lebensmitteln aus fairem Handel.

  • Stadtwandeln in Worms: Besuch bei "Frollein Elfriede", dem ersten veganen Catering der Stadt.

  • Stadtwandeln in Worms: Der Heylshof, einer grünen Oase direkt hinter dem Dom.

  • Beim Workshop „Die Lichtmacher“ konnten Kinder im Wilhelm-Hack-Museum Lichtphänomenen auf den Grund gehen (Foto: Wilhelm-Hack-Museum).

  • Anhand von physikalischen Licht- und optischen Alltagsphänomenen wurden Licht und Energie auf unterschiedlichste Art und Weise erfahrbar gemacht (Foto: Wilhelm-Hack-Museum).

  • Was ist Licht überhaupt? Was hat es mit Farben oder Energie zu tun? Die Kinder gingen auf spannende Entdeckungstour.

  • Klimaschutzmanagerin Ursula Vierhuis zeigte wie die umweltfreundliche Stromerzeugung im Wasserwerk Bingen ergänzt wird durch eine Photovoltaikanlage über dem riesigen Wasserbehälter.

  • Gut 50 Binger ergriffen die Chance, einen Blick hinter die Kulissen des alten Wasserwerks in Bingen zu werfen.

  • Wassermeister führten die Besucher durch das Innere des Wasserwerks Bingen.

  • Klimaschutz ist wichtig und wird immer wichtiger: Grundschüler pflanzen symbolisch eine Klimaschutz-Linde in Johanniskreuz.

  • Schülerinnen und Schüler der Rheingrafen-Realschule erlebten Windkraft live auf dem Hunsrück.

  • Der BUND informierte in Koblenz über Möglichkeiten, im Haushalt Energie zu sparen.

  • 20 Jahre Windenergie Kandrich: Thomas Pensel, Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz (li.), übergibt eine Aktionswochen-Plakette an Wilfried Haas, Geschäftsführer von GEDEA-Ingelheim.

  • Energiegewinnhaus zum Anfassen: Kreisbeigeordneter Dietmar Tuldi und Architekt Hubertus Jäckel überreichen Herrn Hildenbrand, technischer Vorstand der Rhein-Hunsrück Entsorgung, die Teilnahmerplakette und die Klimaschutzplakette H. ausgezeichnet.

  • „Per Hybridbus durch die Energiewende“ unter diesem Motto stand die Exkursion der Energieagentur Rheinland-Pfalz, der Klimaschutzinitiative des Landkreises Altenkirchen und dem BUND Rheinland-Pfalz.

  • In Altenkirchen stellte Dirk Eiteneuer von der dort ansässigen Kreisverwaltung den Nahwärmeverbund Glockenspitze vor.

  • Der Nahwärmeverbund versorgt 16 öffentliche Gebäude mit Wärme aus Holzhackschnitzeln. Dadurch werden rund 750 t CO2 pro Jahr eingespart.

  • Besichtigung der Windenergieanlagen auf den Hartenfelser Kopf mit Marvin Schnell (BUND Kreisgruppe Westerwald) und Karl-Heinz Groß (Alternative Energie Kroppacher Schweiz).

  • Beim Rundgang durch das Neubaugebiet „Lange Fuhr“ erfolgte die Übergabe der Aktionswochen-Plakette an Rainer Doemen, Solarverein „Goldene Meile“ (links). (Foto: Solarverein „Goldene Meile“ e.V.)

  • Elektromobilität zum Anfassen bei der e-bility GmbH: Geschäftsführer Philipp Tykesson (links) und Alina Enache (rechts) mit Renate Michel (Regionalreferentin der Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH)

  • Elektromobilität zum Anfassen: Bürger umweltfreundlich unterwegs mit Segways.

  • Vortragsabend zur wirtschaftlichen Speicherung der Sonnenenergie und Elektromobilität mit Dr. Ralf Engelmann (Foto: VG Gau-Algesheim).

  • Kommunale Entscheidungsträger tauschten sich in Nastätten mit Umweltministerin Höfken über Möglichkeiten aus, dem Klimwandel in der Region zu begegnen  (Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz)

  • Kleidertauschparty in Wörrstadt (Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz)

  • Mit Repair-Café (Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz)

  • Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz

  • Ein echtes Schmuckstück beim Kleidertausch gefunden! (Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz)

  • Die KlimaschutzmanagerInnen der Region Rheinhessen-Nahe (Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz)

  • Spaß bei der fahrradbetriebenen Carrerabahn in Wittlich (Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz).

  • Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz

  • Der laufende Schulbus aus Wittlich macht sich gemeinsam auf den Schulweg (Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz)

  • Gemeinsam macht es mehr Freude! (Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz)

  • Pedelecs sind auch Teil nachhaltiger Mobilität (Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz).

  • Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz

  • Aktionswoche "Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie" 2017

  • Bürger des Rhein-Lahn-Kreises informieren sich über die energetische Optimierung des Abfallwirtschaftszentrums.

  • Aktionswoche "Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie" 2017

  • Aktionswoche "Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie" 2017

  • Die Geschäftsführer Josef Werum von in.power und Torsten Szielasko von Gaia berichteten über den Bau des Windrads, dessen Ertrag und den Nutzen von Strom aus Erneuerbaren Energien.

  • Strüth, eine Gemeinde unter Strom und voller Energie. Staatssekretär Thomas Griese lobt die Ortsgemeinde und die Energiegenossenschaft für deren Einsatz für den Klimaschutz.

  • Mit einem Solarfest feierten die Bürger der Gemeinde Horn im Hunsrück ihre neue Photovoltaik-Anlage, die nun den Strom für die Straßenbeleuchtung liefert.

Fotos: Energieagentur Rheinland-Pfalz (sofern nicht anders angegeben)