08. - 09.12.2015

11. Solartagung

  • Mit dem EEG 2014 haben sich die Randbedingungen für den Betrieb von Photovoltaikanlagen erneut verändert: Der Anlagenbetrieb für die Eigenversorgung und die Auktionierung für Freiflächenanlagen sind die wichtigsten Beispiele. Im Wärmesektor sorgt das im März 2015 erweiterte Marktanreizprogramm (MAP) für neue Impulse. Zu den wichtigsten Technologieentwicklungen tragen Speicher bei. Am Beispiel von Wärmespeichern wird zudem ein Beispiel für die Integration von Infrastrukturen zur Strom- und Wärmeversorgung deutlich: Die Kombination aus Wärmepumpe und Wärmespeicher erreicht für das Stromnetz ähnliche Entlastungseffekte, wie eine Batterie. Ein Sonderbonus für „Lastmanagement“ fördert diese Anwendung. Batterie und Wärmespeicher können sich, in gewissen Grenzen, ergänzen und ersetzen. Beide Anwendungsformen sind integraler Bestandteil einer regenerativen Versorgung mit Strom und Wärme aus Solarenergie.

    Den ausführlichen Programmflyer finden Sie hier.


Termin:

08. - 09.12.2015

Anmeldung:

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist erforderlich.
Anmeldung bitte bis zum 02.12.2015 unter http://www.stoffstrom.org/veranstaltungen/11-solartagung/
Die Teilnahmegebühr beträgt 150 € (inkl. 19% MwSt.).

Veranstaltungsort:Umweltcampus Birkenfeld
Tagungsraum „Gräfin Loretta“ des Vicinity Hotels (Gebäude 9928)
Campusallee
55768 Neubrücke an der Nahe
Veranstalter:

Institut für angewandtes Stoffstrommanagement

Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH

Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Markus Hoffmann

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von: