30.11.2015

Wer Energie spart, hat mehr!

Energie sparen, um damit den Geldbeutel zu schonen und gleichzeitig das Klima zu schützen – um dieses Thema ging es am Dienstagabend im Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung in Bad Marienberg. Die Initiative "Ich bin dabei!" veranstaltete gemeinsam mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz einen Informationsabend. Rund 30 interessierte Gäste waren – trotz starken Schneefalls –  der Einladung gefolgt.

Bürgermeister Jürgen Schmidt begrüßte das Interesse an der Energiesparthematik und betonte die große Bedeutung für den Klimaschutz. Wie die eigene Stromrechnung halbiert werden kann, zeigte Florian Strunk von der Energieagentur Rheinland-Pfalz in seinem Vortrag. Bereits kleine Verhaltensveränderungen und Anschaffungen können mitunter große Wirkung haben. Glühbirnen durch LED-Lampen ersetzen, Stand-By-Leerlaufverluste aktiv vermeiden, den Duschkopf testen und ggf. austauschen, die Heizungspumpe im Keller prüfen und die Effizienz der Haushaltsgeräte (z.B. des Kühlschranks) checken. Dies sind einfache Maßnahmen, mit denen sich ohne großen Aufwand zuhause Energie einsparen und auch noch die Haushaltskasse entlasten lässt.

Horst Krumm, der "Energiefuchs" aus den Reihen der Initiative "Ich bin dabei!", gab Antworten auf die Frage "Wie senke ich meine Heizkosten?" und verdeutlichte auch hier, wie schnell Einsparungen erreicht werden, sei es lediglich durch richtiges Lüften oder durch die effiziente Einstellung des Heizsystems im Keller. Dass Maßnahmen zur energetischen Gebäudesanierung sinnvoll sind, erläuterte der Energieberater Daniel Schnell – vor allem dann, wenn ohnehin eine Sanierung des Gebäudes geplant ist. Er gab Hinweise zum sinnvollen Vorgehen bei der Planung und Umsetzung der einzelnen Schritte.

"Wir haben viele gute Hinweise aus den Vorträgen mitnehmen können und ich finde es immer wieder interessant zu sehen, wo überall Einsparpotenziale liegen, die schon mit geringem Aufwand genutzt werden können", fasste Eberhard Strunk den Infoabend zusammen.

Die Informationsveranstaltung in Bad Marienberg ist Bestandteil der Kampagne "Cleveren Verbrauch kannst Du auch! Energie sparen. Kosten senken.", für Bürgerinnen und Bürger. Das Regionalbüro Westerwald der Energieagentur unterstützt die Verbandsgemeinde bei der Durchführung der Kampagne, die derzeit läuft. Im Dezember besteht die Möglichkeit zum „Energiecheck für zu Hause“. Dafür stehen den Bürgerinnen und Bürgern Strommessgeräte zur Ausleihe in der Verbandsgemeindeverwaltung zur Verfügung, um den Stromverbrauch der eigenen Haushaltsgeräte zu überprüfen.