24.10.2016

Unternehmerfrühstück in Herdorf: "Versorge sich wer kann! Auf dem Weg zum energieautarken Unternehmen" am 29.11.2016 in Herdorf

Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz

Unternehmer wie Sie müssen sich im Arbeitsalltag oft mit sogenannte Make-or-Buy-Entscheidungen auseinandersetzen: Selbermachen oder einkaufen? Lohnt es sich die benötigten Teile selbst herzustellen oder ist es besser sie von einem Lieferanten zu beziehen? Dabei handelt es sich meist um Bauteile, Zwischenprodukte oder Dienstleistungen. Aber haben Sie auch schon einmal darüber nachgedacht, die Energie, die Ihr Betrieb benötigt, selbst zu erzeugen? Einige Unternehmen in der Region haben sich bereits auf den Weg zu mehr Energieautarkie gemacht und versorgen sich kostengünstig und klimaschonend selbst mit Strom (z.B. Photovoltaik, Kraft-Wärme-Kopplung) und Wärme (z.B. Solarthermie, Biomasse, Wärmepumpe). Was technisch möglich ist, für wen es sich lohnt und wie die ersten Schritte aussehen können, darüber möchten wir gerne informieren und mit Ihnen diskutieren.

Daher laden die Wirtschaftsföderung Altenkirchen gemeinsam mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz und der Klimaschutzinitiative Altenkirchen herzlich zum Unternehmerfrühstück „Versorge sich wer kann! Auf dem Weg zum energieautarken Unternehmen!“ am 29. November 2016 um 9:30 Uhr nach Herdorf zur Firma Peter Bohl ein. Bei einem Frühstück in lockerer Atmosphäre stellen die eingeladenen Experten bestehende Handlungsmöglichkeiten, versteckte Einsparpotenziale und aktuelle Fördermöglichkeiten, um diese zu heben, vor. Das gastgebende Unternehmen berichtet gemeinsam mit der Firma AKL-tec von ihren Praxiserfahrungen, wie sich die Strom- und Wärmewende im eigenen Unternehmen gestalten lässt und warum Unternehmen davon profitieren. Das detaillierte Programm der Veranstaltung ist dem Schreiben beigefügt.

Genauere Infos zum Ablauf finden Sie im Initiates file downloadVeranstaltungsprogramm.

Auf Grund der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir Sie um eine verbindliche Anmeldung bis zum 23. November 2016. Wir würden uns sehr freuen, Sie persönlich in Herdorf begrüßen zu dürfen.

Anmeldung: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten aus organisatorischen Gründen um eine verbindliche Anmeldung bis Mittwoch, den 23. November 2016 (E-Mail: wirtschaftsfoerderung(at)kreis-ak(dot)de, Fax: 02681/813904, Telefon: 02681/813909). Ansprechpartner ist Herr Florian Deutz von der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen.