23.04.2015

Puderbach spart 22 000 Euro pro Jahr

Die hohen Ausgaben für Energie sollen dringend runter. Dieses Ziel verfolgt man in Puderbach schon seit geraumer Zeit. Ein großes Potenzial birgt hier die Modernisierung der Straßenbeleuchtung. Ein Puderbacher Ingenieurbüro präsentierte nun dem Rat in dessen jüngster Sitzung ein Konzept.

Der derzeitige Energieverbrauch der Straßenbeleuchtung liegt  bei 124 000 Kilowattstunden und markiert damit einen großen Kostenfaktor im Puderbacher Haushalt. Nach der Umrüstung auf moderne LED-Technik wird sich dies deutlichverbessern: Die Gemeinde wird pro Jahr allein bei den Ausgaben für Strom mehr als 22 000 Euro einsparen können.Dies rechtfertigt auch die  hohe Investitionssumme von rund 323 000 Euro. Den Betrag muss Puderbach nicht alleine stemmen, denn die Gemeinde kann noch mit Fördergeldern für die investive Maßnahme aus der Kommunalrichtlinie rechnen. Die Investition wird sich voraussichtlich in acht Jahren amortisieren.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie im Leitfaden zur effizienten Straßenbeleuchtung der Energieagentur Rheinland-Pfalz.