08.01.2014

Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen in Betrieben - Eine hocheffiziente und wirtschaftliche Form der Energiegestehung

Am 15. Januar 2014 wird der Landkreis Altenkirchen, in Kooperation mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Altenkirchen (WFG) und dem Projektpartner SenerTec, eine Veranstaltung zum Thema „Kraft-Wärme-Kopplung (BHKWs) in Betrieben“ durchführen. Die Veranstaltung ist auf Unternehmen und Mehrfamilienhausbesitzer zugeschnitten, da die Wirtschaftlichkeit eines BHKWs ist maßgeblich von der jährlichen Laufleistung abhängig. Der Grundsatz lautet: Je höher die Auslastung, desto wirtschaftlicher der Betrieb eines BHKWs.

Die Kraft-Wärme-Kopplung ist eine hocheffiziente Form der Energieumwandlung, bei der Wärme und Strom zeitgleich erzeugt werden. Neben den ökonomischen und ökologischen Aspekten, kann mit solch einer Investition das „grüne Image“ eines Unternehmens gestärkt werden.

„Unser Ziel ist es, den Unternehmen im Rahmen der gemeinsamen Klimaschutzinitiative Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie nicht nur Energie einsparen, sondern auch effizient einsetzen können. Damit eng verbunden sind häufig Kostenreduzierungen und geringere Umweltbelastungen. Bewusst haben wir für diese Klimaschutzmaßnahme unsere WFG mit ins Boot geholt, die das ideale Bindeglied zwischen Verwaltung und Wirtschaft darstellt“, so Landrat Michael Lieber.

Die kostenlose Infoveranstaltung, die am Mittwoch, 15. Januar, 17:00 Uhr, in der Kreisverwaltung Altenkirchen, Raum 111, stattfindet, wird nach den Grußworten von Landrat Michael Lieber und dem Geschäftsführer der WFG Kreis AK mbH, Oliver Schrei, mit zwei Fachvorträgen der Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH und des Premiumpartners dieser Klimaschutzmaßnahme, der Fa. SenerTec, fortgeführt. Im Nachgang haben Unternehmen die Möglichkeit, sich eine individuelle Wirtschaftlichkeitsberechnung von der Fa. SenerTec erstellen zu lassen.

Den Programmflyer finden Sie hier. Weitere Informationen zur Klimaschutzinitiative des Landkreises unter www.klimaschutz-ak.de