10.11.2014

Infoveranstaltung: Die private Energiewende Strom - und Heizkosten senken - Wohnkomfort steigern

Die gemeinsame Klimaschutzinitiative des Landkreises Altenkirchen und seiner Verbandsgemeinden veranstaltet zusammen mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz am Mittwoch, 19. November, in der Verbandsgemeindeverwaltung Flammersfeld eine Veranstaltung zum Thema Energiesparen. Unter dem Motto „Energiekosten runter – Wie geht das? Wir zeigen es Ihnen!“ werden den Bürgerinnen und Bürgern Möglichkeiten gezeigt, mit denen jeder seine individuelle „private Energiewende“ umsetzen und Geld sparen kann.

„In Sachen Energiesparen gibt es keinen Königsweg, für jeden Haushalt, jede Lebenssituation und jedes Budget gibt es wirkungsvolle Energiesparmaßnahmen. Es muss nicht immer die energetische Komplettsanierung sein, selbst mit geringinvestiven Maßnahmen und Verhaltensanpassung können die Energiekosten spürbar gesenkt werden“, so Hans Weinreuter, Energiereferent der Verbraucherzentrale RLP.

„Wir wissen aus unserem Klimaschutzkonzept, dass im Landkreis Altenkirchen der Anteil an älteren unsanierten Gebäuden vergleichsweise hoch ist und hier somit ein großes Einsparpotential besteht. Doch nur wer seine individuellen Einsparmöglichkeiten kennt, kann diese auch nutzen.“ Deshalb empfiehlt Landrat Michael Lieber, jedem, der seine Energiekosten senken möchte, diese Veranstaltung wahrzunehmen.

Unter den Teilnehmern der Veranstaltung werden zudem 20 kostenlose Energie-Checks der Verbraucherzentrale RLP verlost. Der Energie-Check wird individuell durch einen Energieberater direkt bei Ihnen zu Hause durchgeführt. Dieser analysiert Ihre aktuellen Energieverbräuche und berät Sie bezüglich Möglichkeiten diese zu reduzieren.

Die kostenlose Informationsveranstaltung findet am Mittwoch, den 19. November zwischen 19 und 21 Uhr im Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung Flammersfeld (Rheinstraße 17, 57632 Flammersfeld) statt. Auf dem Programm stehen Vorträge zum Thema Wärmedämmung, Heizungstechnik und Stromsparen sowie eine Talkrunde. Moderator Uwe Berndt aus Frankfurt führt durch das Programm.

Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an Stefan Glässner (Tel.: 02681 / 81 3801, stefan.glaessner(at)kreis-ak(dot)de). Weitere Informationen finden Sie unter: www.klimaschutz-ak.de.