10.10.2014

Höhr-Grenzhausen: Planungen zur energetischen Stadtsanierung werden konkreter

Im Rahmen der Erstellung von fünf integrierten energetischen Quartierskonzepten in der VG Höhr-Grenzhausen wurden im März und April dieses Jahres gebäudespezifische Informationen von den Immobilieneigentümern abgefragt. Die beauftragten Unternehmen DSK GmbH und infas enermetric Consulting GmbH erläuterten in einer öffentlichen Veranstaltung am 25.09.2014 rund 80 interessierten Immobilieneigentümern aus den Fördergebieten die Ergebnisse der Befragung. Die im Rahmen der Fragebogenaktion gelieferten Informationen zu der Beschaffenheit von Fenstern, Heizungen und anderen Bauteilen sowie geplanten Renovierungsmaßnahmen haben deutlich gemacht, dass es in den Fördergebieten ein hohes Potenzial zur energetischen Sanierung gibt. Auch besteht bei den Eigentümern der Wunsch nach einer fachlichen Begleitung und Beratung von Sanierungsmaßnahmen.

In einem zweiten Teil der Fragebogenauswertung wurden in den Gebieten insgesamt acht verschiedene Gebäudetypen klassifiziert werden. Die Gebäudetypen unterscheiden sich in erster Linie nach Gebäudeart und Baualtersklasse. Je Gebäudetyp ergeben sich unterschiedliche Energieverbräuche und Potenziale zur Energieeinsparung im Rahmen von energetischen Sanierungsmaßnahmen.

Um Anhaltspunkte für eine Sanierung des eigenen Gebäudes zu erhalten, haben die Veranstaltungsteilnehmer ein umfangreiches Typenblatt zu Ihrer Liegenschaft erhalten. Alle Teilnehmer an der Fragebogenaktion, die nicht an der Veranstaltung anwesend waren, werden die Typenblätter in den kommenden Wochen per Post erhalten.

Nach der Vorstellung der Fragebogenergebnisse wurden in Kurzvorträgen detaillierte Informationen zur Vorgehensweise bei einer energetischen Gebäudesanierung wie Dämmung, Heizung und erneuerbare Energien gegeben. Ein Diskussionsforum rundete die Veranstaltung ab und bot den Eigentümern die Möglichkeit sich mit Experten auszutauschen. Der Abend endete mit interessanten Gesprächen und klaren Umsetzungsideen einiger sanierungswilliger Eigentümer.

Neben der gezielten Ansprache von Eigentümern aus den Fördergebieten hat die Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen auch allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Institutionen und Unternehmen im Rahmen der Aktionswoche 2014 Rheinland-Pfalz mit dem Motto “Ein Land voller Energie“ eine Informationsveranstaltung zur energetischen Stadtsanierung angeboten.

 

Kontakt:

DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG
Büro Frankfurt am Main
Projektleiterin Daniela Evans, Liebfrauenberg 26, 60313 Frankfurt am Main
Telefon +49 69 4800-2687
Telefax +49 69 4800-1627
E-Mail: daniela.evans(at)dsk-gmbh(dot)de
www.dsk-gmbh.de