30.09.2015

Worms: Heinrich-Völker-Bad setzt auf energiesparende LED-Beleuchtung

Foto: Stadtverwaltung Worms

Das Sportbad in der Alzeyer Straße möchte mit guten Beispiel für den Klimaschutz vorangehen und setzt künftig auf energiesparende LED-Beleuchtung.

Ein Großteil der alten Leuchtmittel im Heinrich-Völker-Bad wurde gegen moderne, hocheffiziente LEDs ausgetauscht. Finanziert wurde die Klimaschutzmaßnahme der Freizeitbetriebe Worms GmbH unter anderem durch ein Förderprogramm des Projektträgers Jülich.

„Der Strombedarf der LED-Beleuchtung liegt gravierend unter dem der alten Leuchtmitteln“, erläutert Dieter Haag, Geschäftsführer der Freizeitbetriebe Worms GmbH, die Entscheidung für die umweltfreundliche Technologie. Rund 28.000 Euro sind für die Sanierung der Lichtanlage vorgesehen, die mit Fördergeldern in Höhe von 30 Prozent bezuschusst wird.

Die Instandsetzung der alten Anlage war zwingend erforderlich geworden, nachdem die UV-Strahlung der alten Lichtanlage die Fassungen bereits porös hatten werden lassen. Mit der Modernisierung der Lichtanlage im Heinrich-Völker-Bad wird eine Stromverbrauchsreduktion von rund 95 Prozent und eine CO2-Emissionsreduktion von 240t in 20 Jahren erreicht werden.

Diese Maßnahme, so Dieter Haag, werde auch nicht der letzte Beitrag zur Energieeinsparung bleiben. Uwe Franz, Beigeordneter der Stadt Worms und zuständig für die Freizeitbetriebe Worms GmbH, begrüßt die Entscheidung zur Modernisierung und betont, dass die Freizeitbetriebe seit Jahren vorbildlich den Grundgedanken des Klimaschutzkonzepts der Stadt Worms mittragen. Diese ist seit 2006 ist Mitglied im Klima-Bündnis. Mit ihrem Beitritt zum Klima-Bündnis hat sich die Stadt, gemeinsam mit mehr als 1.700 Mitgliedskommunen dazu verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen vor Ort zu reduzieren.

Weitere Informationen zum Klima-Bündnis der Stadt Worms finden Sie unter www.worms.de

Weitere Informationen zum Heinrich-Völker-Bad finden Sie unter www.worms-sportbaeder.de

Quelle: Stadtverwaltung Worms