25.01.2016

Vergabe des Nachhaltigkeitspreises in Nieder-Olm

Foto: Energieagentur RLP

Im Kontext der offiziellen Eröffnung der „67. Agrartage Rheinhessen“ wurden die diesjährigen Gewinner des Preises für Nachhaltigkeit gekürt. Die Intention dieses Wettbewerbs ist es, Produkte, Systeme und Dienstleistungen auszuzeichnen, die das nachhaltige Wirtschaften für Unternehmen der Weinwirtschaft fördern.

Die Jury, der auch die Energieagentur Rheinland-Pfalz angehört, bewertet dabei sowohl Kriterien der ökologischen und sozialen Verträglichkeit, als auch ökonomische Aspekte. Der Wettbewerb ist eine Initiative des Vereins Ehemaliger Oppenheimer Fachschüler (VEO) und dem DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück als Veranstalter der Agrartage in Nieder-Olm zusammen mit Rheinhessenwein e. V.

Den Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie Weinbau erhielt das „Phytobac-System“, das von den Unternehmen Bayer Crop-Science und Beutech AGRO gemeinsam entwickelt wurde. Das ausgezeichnete Produkt stellt ein modulares System dar, das als Ergänzung zur Feldreinigung von Pflanzenschutzgeräten Waschwasser und Restmengen von Pflanzenschutzmittel bei der Gerätereinigung auffängt und damit Einträge von Pflanzenschutzmitteln insbesondere in das Oberflächenwasser verhindert.

Mit dem Nachhaltigkeitspreis in der offenen Kategorie wurde der „Biodiversitäts-Check“ ausgezeichnet, der von der Firma ECOVIN zusammen mit der Bodenseestiftung und dem Global Nature Fund entwickelt wurde. Der Biodiversitäts-Check, der allen interessierten Betrieben zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung gestellt wird, untersucht den Einfluss der verschiedenen Unternehmensbereiche Management, Anbau und Produktion im Weinberg, Kellerwirtschaft,  Einkauf, Verkauf, Transport und Kommunikation & Marketing im Hinblick auf Auswirkungen auf die biologische Vielfalt als zentrales Parameter des nachhaltigen Wirtschaftens.

Hier finden Sie weitere Infos zum rheinhessischen Öffnet externen Link in neuem FensterPreis für Nachhaltigkeit.