23.02.2018

VCD -Wortwechsel in Mainz: „ÖPNV für alle ermöglichen und attraktiv machen!“

Logo: VCD

Auch in 2018 lädt der VCD Landesverband Rheinland-Pfalz zum "Wortwechsel", bei dem aktuelle Themen der Verkehrspolitik diskutiert werden. Das diesjährige Thema "ÖPNV für alle ermöglichen und attraktiv machen!" befasst sich mit der Frage des Sozialtickets.

Hartz-IV-Empfänger beispielsweise bekommen vielerorts einen weit niedrigeren Betrag für den Kauf von Fahrkarten zugesprochen, als ein Monatsticket für den lokalen ÖPNV kostet. Dadurch werden sie, je nach Wohnlage, weitgehend von der Teilhabe am öffentlichen Leben ausgeschlossen. Bei Einführung eines Sozialtickets würden die Betroffenen für einen an ihre Hartz-IV-Ansprüche angepassten Beitrag eine Monatskarte erhalten.

Das hört sich sinnvoll und richtig an – wirft jedoch neue Fragen auf: Wer trägt hierfür die Kosten? Würde es, böse gesprochen, gar das teilweise negative Image des ÖPNV verstärken, er sei nur etwas für Alte, Arme und Auszubildende?

Diese Fragen sollen beim "Wortwechsel" aufgegriffen werden. Er findet statt

am 10. März 2018 ab 14.30 Uhr
in der Landeszentrale für politische Bildung (Am Kronberger Hof 6, 55116 Mainz)

Interessierte können vor Ort mit den anwesenden Akteuren aus Politik und Verkehrsplanung über die sozialen, betriebswirtschaftlichen und ökologischen Facetten eines zukunftsfähigen ÖPNV in Rheinland-Pfalz diskutieren.

Quelle: Öffnet externen Link in neuem FensterVCD Rheinland-Pfalz