07.11.2014

Stadt Worms von der EU für Energiekarawane ausgezeichnet

Die Wormser Delegation Andrea Pinten, Stadtplanerin, Elisa Michel, Klimaschutzmanagerin, und Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek (v.l.). Quelle: Stadt Worms

Im Rahmen des europäischen Projektes „Renergy - Regional Strategies for Energy Conscious Communities“ wurde die Energiekarawane in Worms als "Best Practice", also ein gesonders gelungenes Praxisbeispiel, ausgezeichnet. Die Energiekarawane wird gemeinsam von der Initiative Energieeffizienz, der Metropolregion Rhein-Neckar und der Stadt Worms durchgeführt und ist seit 2011 bereits dreimal durch Worms gezogen. In diesem Jahr macht sie Halt in Hochheim. 

Am 15. Oktober fand im EU-Parlament in Brüssel die Abschlusskonferenz des Projektes zu regionalen Strategien energiebewusster Kommunen statt. Bei „Renergy“ haben neun Kommunen aus Europa drei Jahre lang mit Forschungsinstituten kooperiert, um das Thema Klimaschutz und Energieeffizienz in den Gemeinden weiter voranzubringen und Ideen im eurpäischen Verbund langfristig zu etablieren.

Der Wormser Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek begleitete Andrea Pinten, Abteilung Stadtplanung und Bauaufsicht, und Elisa Michel, Abteilung Umweltschutz und Landwirtschaft und seit 2014 Klimaschutzmanagerin der Stadt, zur Konferenz nach Brüssel. „Renergy leistet einen Beitrag zum Erreichen der Klimaschutzziele der Stadt. Wir sind einem energetischen Pilotprojekt in Worms deutlich näher gekommen und ich bin gespannt auf die Umsetzung der Strategie. Besonders freut mich, dass die ‚Energiekarawane’ bei den anderen Projektteilnehmern so positiv aufgenommen und als ‚Best-Practice-Beispiel’ ausgezeichnet wurde,“ so Kosubek.

In Worms liegt der Fokus auf der Erstellung von Energiekonzepten für bestehende und neue Gebäude bzw. Baugebiete. Damit sollen neue Möglichkeiten und Chancen von erneuerbaren Energien sowie für Energieeffizienz im Gebäudebereich aufgezeigt und erarbeitet werden, um damit Impulse für eine klimagerechte Stadtentwicklung zu setzen.

Weitere Informationen gibt es auf der Renergy-Website unter: www.renergyproject.eu sowie auf www.worms.de, Stichworte: "Renergy" oder "Energiekarawane".