29.09.2014

Roadshow „Nachhaltig mobil in Rheinland-Pfalz“: So war die Sternfahrt in Rheinhessen-Nahe

Zieleinfahrt der Sternfahrt-Teilnehmer aus Rheinhessen-Nahe. Quelle: Energieagentur RLP/Silvia Kröger-Steinbach

Die vom Regionalbüro organisierte Fahrt zog auf den 55 Kilometern von Mainz nach Bad Kreuznach so einige erstaunte Blicke auf sich: Denn die 63 Teilnehmer setzten vergangenen Samstag mit 12 (Leih-) Fahrrädern, 10 Elektrofahrzeugen, 7 E-Bikes, 3 Bürgerbussen, 2 Twikes und einem E-Tandem ein buntes Zeichen für nachhaltige Mobilität. Auf dem Kornmarkt in Bad Kreuznach trafen sie die anderen Teilnehmer der landesweiten Sternfahrt, um gemeinsam die diesjährige Aktionswoche der Energieagentur Rheinland-Pfalz zu beschließen.

„Wir sind begeistert von der großen Resonanz auf unseren Aufruf zur Teilnahme an der Route“, freuen sich die Mitarbeiter des Regionalbüros Rheinhessen-Nahe Peter Götting, Luisa Scheerer und Anne Schuster. „Dass wir so viele Teilnehmer gewinnen würden, damit hatten wir selbst nicht gerechnet. Und die Vielfalt der genutzten Fahrzeuge, von denen einige wie die E-Enten und das Twike echte Hingucker sind, war einfach erstaunlich!“

Bei tollem Herbstwetter vergingen die Stunden auf der intermodal konzipierten Route wie im Fluge – allerdings waren die Wegstrecken deutlich klimafreundlicher und das Umsteigen entspannter als im Luftverkehr. Die Kombination der unterschiedlichen Verkehrsmittel Fahrrad, Bus, E-Auto, Bahn und E-Bike klappte weitgehend reibungslos. Einzige Hindernisse waren ein streikender Fahrkartenautomat in Mainz und der mühsame Ein- und Ausstieg in den Regionalexpress mit einem 20 Kilo schweren E-Bike. Dafür war der öffentliche Nahverkehr auf die Minute pünktlich und das Personal gab freundliche Auskunft – Wochenendgrüße und Wettervorhersage inklusive.

Ein besonderer Höhepunkt war die Fahrt mit den liebevoll restaurierten und auf Elektromotor umgestellten Enten der Wackernheimer Bürgerenergiegenossenschaft Rabenkopf eG. Aber auch die Fahrt auf den Leihfahrrädern der Mainzer Verkehrsgesellschaft und die entspannte Tour mit E-Bikes des örtlichen Anbieters OK E-Bikes entlang der Nahe, bei der die Kreuznacher Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer mitfuhr,  machte den Beteiligten richtig Spaß.

Auf der Fahrt gab es Stopps in Mainz, Wackernheim, Ingelheim und Gensingen. An den Treffpunkten kamen jeweils neue Teilnehmer hinzu; gemeinsam konnte sich die Gruppe das Betriebsgelände der vlexx GmbH in Mainz, die Autoklinik Rosenstock und das Ingelheimer Fahrradparkhaus anschauen – drei sehr unterschiedliche Anschauungsorte für klimafreundliche Mobilität.

Über die unterschiedlichen Etappen und die Teilnehmer können Sie sich ausführlicher hier informieren:

Wir vom Regionalbüro bedanken uns herzlich bei allen, die uns auf der Strecke begleitet haben und uns Einblicke in ihre „Mobilität von morgen“ gegeben haben!

Eindrücke von der Sternfahrt und dem Finale in Bad Kreuznach gibt es in der Bildergalerie vom letzen Wochenende der Aktionswoche.