17.10.2014

Optimal die Sonne anzapfen mit dem "Solar-Führerschein"

Quelle: Solarverein Trier e.V.

In Mainz können Besitzer von solarthermischen Anlagen am 25. Oktober einen "Solar-Führerschein" machen. Die Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen zu Funktionsweise und Betrieb soll die Hausbesitzer befähigen, den Ertrag der eigenen Anlage zu steigern.

Denn obwohl etwa 100.000 Sonnenwärme-Anlagen in Rheinland-Pfalz in Betrieb sind, wissen viele ihrer Eigentümer nicht, ob die Anlage funktioniert oder ob sie optimiert werden kann.

In einer eintägigen Schulung  von 9 bis ca. 17 Uhr werden Solaranlagenbesitzer mit den wichtigsten praktischen Grundlagen der Solartechnik zur Brauchwassererwärmung vertraut gemacht. Es stehen zahlreiche Materialien zur Anschauung bereit und die Teilnehmer erhalten Lehrmaterial, das später als Nachschlagwerk weiterhilft.

Teilnehmen können Eigentümer oder Betreiber von Sonnenwärme-Anlagen sowie deren Familienangehörige.

Veranstalter sind der Solarverein Trier und das Kompetenzzentrum Solar an der Hochschule Trier in Kooperation mit dem Grün- und Umweltamt der Stadt Mainz.
Gefördert wird die Schulung durch die Mainzer Stiftung für Klimaschutz und Energieeffizienz.

Die Teilnahmegebühr konnte dadurch auf 50 € gesenkt werden, Getränke und ein Mittagsimbiss sind inbegriffen.

Informationen zum Thema erhalten Sie auf der Website des Solarvereins Trier oder beim Umweltamt Mainz per E-Mail: umweltamt[at]stadt.mainz.de bzw. Telefon 06131 - 1222 85.

Um Anmeldung bis zum 20. Oktober wird gebeten.