01.03.2016

Neues Energieeffizienznetzwerk für Unternehmen in der Region Rheinhessen-Nahe

Foto: LK Bad Kreuznach

 

Etwa 40 Vertreter regionaler Unternehmen nahmen an der Auftaktveranstaltung zur Bildung des "Energieeffizienznetzwerks Rheinhessen-Nahe" teil, die am 25. Februar in der Kreisverwaltung von Bad Kreuznach stattfand.

Nach der Begrüßung durch den Bad Kreuznacher Landrat Franz-Josef Diel informierten die Klimaschutzmanager der Landkreise Bad Kreuznach und Alzey-Worms, Simon Haas und Dennis Rodler, über die Hauptziele des  geplanten regionalen Energieeffizienznetzwerks für Unternehmen, nämlich der Identifizierung und wirtschaftlichen Erschließung betrieblicher Energieeinsparpotenziale, um gleichermaßen Energiekosten zu senken und den Klimaschutz zu fördern. Dabei hoben sie hervor, dass als potenzielle Netzwerk-Teilnehmer speziell kleine und mittlere Unternehmen der Region angesprochen sind.

Anschließend stellte Michael Mai vom Opens external link in new windowInstitut für Ressourceneffizienz und Energiestrategien (IREES) dar, wie Unternehmen in "lernenden" Energieeffizienznetzwerken voneinander profitieren können und wie es dadurch gelingen kann, Energiekosten schneller zu  reduzieren. Außerdem berichtete Jürgen Szilinski vom Opens external link in new windowModell Hohenlohe/Netzwerk betrieblicher Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften e.V. von seinen praktischen Erfahrungen als  Energieeffizienznetzwerk-Teilnehmer und -Moderator.

Firmen, die mehr über das Energieeffizienznetzwerk in der Region Rheinhessen-Nahe erfahren möchten, können gern die Klimaschutzmanager Opens external link in new windowSimon Haas und Opens external link in new windowDennis Rodler kontaktieren.