10.11.2015

Heute (10.11.) Vortrag in Worms: Wie senke ich meine Heizkosten?

Der 3. Infoabend im Rahmen der Kampagne "Cleveren Verbrauch kannst Du auch! Energie sparen. Kosten senken" in Worms gibt Tipps, wie Hausbesitzer und Mieter ihre Heizkosten senken können.

Die Kampagne der Energieagentur Rheinland-Pfalz informiert durch leicht verständliche Vorträge zu den Themen "Strom sparen", "Heizenergie sparen" und "Erneuerbare Energien nutzen" und gibt einfache und kostengünstig umsetzbare Empfehlungen. Die Abteilung 3.05 - Umweltschutz und Landwirtschaft der Stadt Worms hat aus den Angeboten der Kampagne drei Vorträge ausgewählt und bietet diese im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit zum Klimaschutz- und Energieeffizienzkonzept an. Zu den Themen „Wie halbiere ich meine Stromrechnung“ und „Heizen mit Holz und Sonne“ wurde bereits informiert. Nun geht es im letzten Vortrag dieser Reihe um das Thema „Heizkosten“.

Der ca. 45-minütige Vortrag findet statt am Dienstag, dem 10. November 2015, um 18.00 Uhr im Wormser Rathaus, Zimmer 221 (2.OG) und trägt den Titel "Wie senke ich meine Heizkosten". Den Vortrag hält Luisa Scheerer, Regionalreferentin der Energieagentur Rheinland-Pfalz. Er richtet sich an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger und ist kostenlos.

Warum Heizenergie sparen?
Durchschnittlich 70 Prozent der Energie im Haushalt wird für das Heizen aufgewendet, nochmal über 10 Prozent für die Bereitstellung von Warmwasser. Obwohl diese Kosten laut dem aktuellen Heizspiegel im vergangenen Jahr durch den milden Winter und die gesunkenen Brennstoffkosten (vor allem beim Heizöl) um fast 10 Prozent zurückgegangen sind, ist die so genannte „zweite Miete“ für viele nach wie vor ein bedeutender Kostenfaktor (die Energieagentur berichtete).

Potenziale fürs Energiesparen und damit für die Senkung der Nebenkosten gibt es nicht nur bei der Haus- und Heizungstechnik: Der Energieverbrauch liegt zum Teil auch in der Hand des Nutzers, kann also auch von Mietern beeinflusst werden. Allein durch eine Verbrauchskontrolle sowie richtiges Heizen und Lüften kann schon Energie eingespart werden. Gleichzeitig gilt das Motto „vernünftig sparen“, damit es zu keinen Bauschäden oder Schimmel kommt. Hier werden im Vortrag entsprechende Tipps gegeben.

Des Weiteren werden geringinvestive Maßnahmen vorgestellt, die der Hausbesitzer ohne Fachpersonal umsetzen kann, zum anderen Maßnahmen, die durch einen Fachbetrieb durchgeführt werden sollten. Viele dieser einfachen, aber wirkungsvollen Maßnahmen amortisieren sich wegen der geringen Kosten häufig recht schnell. Zuletzt wird im Vortrag darauf hingewiesen, ab welchem Alter bestehende Heizkessel nach der neuen Energieeinsparverordnung auszutauschen sind.

Anmeldung
Wegen des begrenzten Platzangebotes ist eine Voranmeldung  erforderlich unter
Telefon: 06241 / 853-3507 oder per E-Mail unter: umwelt(at)worms(dot)de.

Quelle: Stadt Worms / Energieagentur Rheinland-Pfalz