25.02.2014

„Grüne Hausnummer“ in Mainz zum 19. Mal vergeben

Die "Grüne Hausnummer" prämiert Gebäude mit hohen umweltfreundlichen Bau- und Wohnstandards. Die Auszeichnung wird sowohl von der Stadt Mainz als auch vom Landkreis Mainz-Bingen jährlich vergeben.

Der jüngste Träger der „grünen Hausnummer“ ist ein Reihenhaus in Mainz-Hechtsheim, das dank Wärmedämmung, Photovoltaikanlage und extensiver Begrünung die anspruchsvollen Kriterien der Auszeichnung für nachhaltiges Bauen und Wohnen erfüllt.

Die Hausbesitzer Gaby und Michael Grünert nahmen die Hausnummer und eine Urkunde von Umweltdezernentin Katrin Eder entgegen. „Ich würde mich freuen, wenn viel mehr Mainzer sich hierfür bewerben würden, denn auch dieses Jahr sind Bewerbungen für die Grüne Hausnummer möglich“, wirbt Eder für diese Auszeichnung, die als sichtbares Zeichen auf das Engagement der Besitzer hinweist.

Bei der Vergabe werden die Auswahl der Baumaterialien, die Gebäudeausstattung, der Energieverbrauch für Heizung und Strom, der Wasserverbrauch und die Gartengestaltung berücksichtigt. Bewerben können sich private Hausbesitzer, Firmen und Institutionen.

Nähere Informationen und Bewerbungsunterlagen gibt es hier.

Bildquelle: Stadt Mainz