27.06.2018

Experimente zu den Erneuerbaren Energien in Gau-Algesheim

Foto: VG Gau-Algesheim

Mit einer interaktiven Lernbox, der sogenannten „Power Box“ der Energieagentur Rheinland-Pfalz, konnten die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse der Christan-Erbach-Realschule plus in der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim die Erneuerbaren Energien auf experimentelle Art und Weise näher kennen lernen.

Die Begeisterung der jungen Forscher war enorm, so die Klassenlehrerin Frau Hottum. In den ersten beiden Juniwochen wurden zahlreiche Versuche im Rahmen der Projektwoche durchgeführt und abschließend mithilfe von lebhaften Vorträgen präsentiert. So konnten im Physik-Unterricht in Kleingruppen zahlreiche Experimente zu folgenden Themen ausprobiert werden: Windenergie, Photovoltaik, Wasserkraft, Geothermie und Brennstoffzelle. Die Box wurde von der Energieagentur unentgeltlich zur Verfügung gestellt, das Regionalbüro Rheinhessen-Nahe hat die Aktion ideell unterstützt.

„Wie wir alle wissen, sind die Erneuerbaren Energien eine besonders saubere und klimafreundliche Möglichkeit, Strom und Wärme zu erzeugen“, betont Verbandsbürgermeister Benno Neuhaus. Der Klimaschutzmanager Dorian Depué ergänzt, dass gerade die Photovoltaik eine besonders ökologische aber auch ökonomische Form zur Stromproduktion ist. "Das Ausbaupotential innerhalb der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim ist enorm und noch lange nicht ausgeschöpft. Gestehungskosten von rund 7-10 Cent/kWh Strom bei einer PV-Anlage auf dem eigenen Dach sind unschlagbar günstig und daher werden wir diese Form der Erneuerbaren Energien zukünftig noch stärker bewerben."

Insbesondere wenn bereits junge Menschen an dieses Thema herangeführt werden, bringt dieser praktisch-pädagogische Unterricht nicht nur für die Schüler, sondern auch für die Gesellschaft einen hohen Mehrwert. Idealerweise bringen die Schülerinnen und Schüler Ihren Eltern dieses Thema beiläufig näher und setzen Überlegungen in Gang, eventuell selbst Erneuerbare Energie zu produzieren.

Abschließend waren sich die Klassenlehrerin Frau Hottum, VG-Bürgermeister Herr Neuhaus und VG-Klimaschutzmanager Dorian Depué einig, sollen zeitnah weitere Experimente und Aktionen zu Erneuerbaren Energien folgen.

Quelle: Öffnet externen Link in neuem FensterVG Gau-Algesheim