07.10.2016

Die Karawane zieht weiter und kommt nach Harxheim und Gau-Bischofsheim

Die Energiekarawane ist ein Projekt der Energieagentur Rheinland-Pfalz gemeinsam mit den Kommunen und richtet sich an Hausbesitzer: in einer Erstberatung wird auf Möglichkeiten der energetischen Sanierung aufmerksam gemacht. Es werden Tipps an die Hand gegeben, wie Hausbesitzer das Thema angehen können und darüber hinaus nicht nur das Klima, sondern auch den eigenen Geldbeutel schonen.

Die Beratung ist individuell und unabhängig und bedeutet einen Gang gemeinsam mit dem Energieberater durch das eigene Haus. Dabei zeigt der Berater energetische Schwachstellen bei Wärmeschutz und Haustechnik auf und macht Vorschläge für mögliche energetische Sanierungsmaßnahmen. In einem Kurzprotokoll werden die wichtigsten Fakten für den Hausbesitzer dokumentiert. Die Vorteile für die teilnehmenden Haushalte liegen auf der Hand, denn energetische Sanierung bedeutet:

  • Energie und Energiekosten einsparen,
  • mehr Wohnkomfort
  • und Wertsteigerung der eigenen Immobilie.

So funktioniert's:

Die ersten 100 interessierten Hausbesitzer aus Harxheim und Gau-Bischofsheim erhalten die kostenlose Energieberatung, wenn sie sich bis zum 31. Oktober 2016 anmelden:

Auftaktveranstaltung

Am Dienstag, den 11. Oktober laden Verbandsgemeinde-Bürgermeister Dr. Robert Scheurer und Ortsgemeinde-Bürgermeister Patrick Müller herzlich zur Auftaktveranstaltung in die Gemeindeverwaltung Gau-Bischofsheim ein.

Anne Schuster, Regionalreferentin der Energieagentur wird die Energiekarawane vorstellen und Markus Forschner, Klimaschutzmanager der Verbandsgemeinde Bodenheim, führt inhaltlich ins Thema energetische Gebäudesanierung ein.

Interessierte Harxheimer und Gau-Bischofsheimer, die sich noch nicht angemeldet haben, können dies vor Ort nachholen:

  • Datum: Dienstag, 11. Oktober 2016
  • Uhrzeit: 19:00 Uhr
  • Ort: Ratskeller im Unterhof, Gau-Bischofsheim (Unterhofstraße, Ortgemeindeverwaltung)

Ein Rechtsanspruch auf eine kostenlose Energieberatung besteht nicht. Hausbesitzer, deren Häuser nicht unter die genannten Kriterien der Energiekarawane fallen oder die keine der 100 kostenlosen Erstberatungen erhalten, haben die Möglichkeit, eine geförderte Energieberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Anspruch zu nehmen.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter auf der Opens external link in new windowHomepage der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.