19.11.2015

Berufsorientierung in Umweltberufen: "Green Day" beim Wormser Entsorgungs- und Baubetrieb

Bild: Die "Green Day"-Teilnehmer auf dem Gelände der Kläranlage Worms (Bildquelle: Stadt Worms)

Am Donnerstag vergangener Woche war es wieder soweit. Der Entsorgungs- und Baubetrieb hatte anlässlich des bundesweit stattfindenden "Green Day" in die Kläranlage geladen. Ziel des Aktionstages war es, Jugendliche mit Berufsfeldern wie beispielsweise im Bereich des Umwelt- und Klimaschutzes bekannt zu machen und ihr Interesse für Berufsperspektiven in diesem Bereich zu wecken.

So erhielten vier Schüler der Nibelungen-Realschule Plus sowie der Pfrimmtal-Realschule Plus der Klassenstufen 8 bis 10 die Möglichkeit, die Kläranlage der Stadt Worms zu erkunden. Nach allgemeinen Informationen zum ebwo und einer theoretischen Einführung in die Funktionsweise der Kläranlage konnten sich die Jugendlichen auf einem Rundgang vor Ort selbst ein Bild davon machen, wie die drei Stufen der Abwasserklärung funktionieren. Danach erhielten die Teilnehmer die Möglichkeit, im Labor den sogenannten Belebtschlamm unter die Lupe bzw. unters Mikroskop zu nehmen und Bakterienkulturen bei der Arbeit zu beobachten. Den Abschluss des Aktionstages bildete eine Stippvisite nach Rheindürkheim, wo sich eines der insgesamt 16 Pumpwerke, die der Kläranlage angeschlossen sind, befindet. Die ebwo-Abwassermeister Peter Pawlitza und Boris Ritscher standen den Jugendlichen während des Aktionstages für Fragen zur Verfügung.

Der Entsorgungs- und Baubetrieb bietet für interessierte Jugendliche auch Ausbildungsplätze zur Fachkraft für Abwassertechnik in der Kläranlage Worms oder Praktikumsplätze an. Informationen gibt es auf der Homepage des ebwo's in der Rubrik Ausbildung.


Weitere Informationen zum diesjährigen Green Day, den teilnehmenden Betrieben und Aktionen gibt es hier.