17.06.2015

Ausstellung "Klimaschutz schmeckt" in Worms

Im Bild v.l.n.r. Reinhold Lieser (Klimaschutzbeauftragter der Stadt Worms), Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek, Claudia Zein-Schuld (Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz) und Philipp Seiler (Integrationsbetrieb der Stadt Worms). Bildquelle: Stadt Worms

Noch bis Freitag, 19. Juni geht die Aktionswoche im Wormser Rathaus zum Thema "Klimaschutz und Ernährung". Im Mittelpunkt der Aktionswoche steht die Ausstellung "Klimaschutz schmeckt" der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, die Wormser Bürgerinnen und Bürgern Fragen wie diese beantwortet: Wie wirkt sich unser Ess- und Einkaufsverhalten auf das Klima aus oder mit welchen Nahrungsmitteln kann CO2 eingespart und das Klima geschont werden?

Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek hat die Ausstellung eröffnet: Die visuellen Eindrücke der Ausstellung vermitteln eindrücklich, welchen Einfluss unsere Nahrungsmittel auf die Umwelt haben. Ein kleiner gelber Ball steht z.B. für die Anzahl der Treibhausgase, die durch den Verzehr eines ganzen Tellers Gemüse freigesetzt werden. Im Gegensatz dazu symbolisiert ein riesiger roter Ball die Menge an Treibhausgaben, die durch eine (wohlgemerkt überschaubare) Fleischmahlzeit entsteht.

Auch die Wormser Rathauskantine nimmt an der Aktionswoche teil und bietet sowohl saisonale und regionale Lebensmittel als auch vegetarische Alternativen an. Die Gesundheitskasse AOK als Kooperationspartner der Stadt Worms stellt Info-Material mit Rezeptvorschlägen und praktischen Tipps zur Verfügung, die im Alltag helfen, klimafreundliche und gesunde Ernährung auch umzusetzen.

Die Aktionswoche im Wormser Rathaus wird von der Abteilung 3.05, Umweltschutz- und Landwirtschaft in Kooperation mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement, dem Integrations- und Dienstleistungsbetrieb der Stadt Worms sowie der Gesundheitskasse AOK Rheinland-Pfalz/Saarland durchgeführt.

Weitere Informationen zu den zahlreichen Aktivitäten der Stadt Worms im Bereich Klimaschutz und Energie finden Sie auf der Homepage der Umweltabteilung (Klimaschutzkonzept, Solarkataster, Umwelttipp des Monats etc.).