29.08.2017

Aktionwoche 2017: Wo sich die Rotoren drehen

Windpark Kandrich. Foto: GEDEA-Ingelheim

Der Wind, der Wind, das himmlische Kind - in Rheinhessen-Nahe ist er auch für die Energieversorgung von uns Erdenbürgern ein wichtiger Faktor. Im Landkreis Alzey-Worms kamen 2015 etwa 89 Prozent des EEG-geförderten Stroms aus Windkraftanlagen, im Landkreis Mainz-Bingen waren es 86 Prozent und im Landkreis Bad Kreuznach ca. 59 Prozent*. 

Die Technik von Windkraftanlagen ist simpel und bestechend zugleich. Einen genauen Einblick in dieselbe ermöglicht die Aktionswoche "Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie" gleich an drei verschiedenen Orten in der Region.

20 Jahre Windenergie Kandrich / Ingelheimer Wald

Am 2. September lädt Opens external link in new windowGEDEA-Ingelheim zum Tag der offenen Tür im Windpark Kandrich im Ingelheimer Wald. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Windparks informiert GEDEA-Geschäftsführer Wilfried Haas zur Entwicklung der Windenergietechnik und Betreibergesellschaft. Jeweils um 11, 13 und 15 Uhr finden Führungen für Besuchergruppen mit Besichtigung von Windenergieanlagen der Firma Enercon statt. Parkmöglichkeiten gibt es bei der Emmerichs- bzw. Lauschhütte. Von den Parkplätzen bis zum Treffpunkt (Windenergieanlage K3) beträgt der Fußweg jeweils ca. 3,3 km. Auf Wunsch kann bei GEDEA-Ingelheim eine Wegbeschreibung angefordert werden.

Die Opens external link in new windowRabenkopf BürgerEnergie eG organisiert eine Fahrt von Wackernheim zum Windpark Kandrich - in Elektroautos. Hierzu sind alle Interessierten eingeladen. Elektroauto-Besitzer gern mit ihrem Gefährt, für alle anderen organisiert die Genossenschaft eine Mitfahrgelegenheit im Stromer. Los geht es um 11 Uhr auf dem Platz vorm Dorfgemeinschaftshaus. Die Rückkehr ist für 18 Uhr geplant. Rabenkopf bittet um Anmeldung bis spätestens zum 31.08. bei Mitglied Michael Loer, Tel: 06132 - 435551, E- Mail:
michael(at)loer-marketing(dot)de

Besichtigung Windpark Fürfeld

Am 9. September, zwischen 10 und 12 Uhr, bieten die Opens external link in new windowKreuznacher Stadtwerke eine Besichtigung des Windparks Fürfeld an, an dem die Stadtwerke beteiligt sind. Interessierte melden sich bitte per E-Mail bis zum 8. September unter der Telefonnummer Telefon 0671 - 991231 oder n.goehlich(at)stadtwerke-kh(dot)de.

Tag des offenen Windrads in Mainz-Ebersheim

Am Rande des Mainzer Stadtgebiets wird im Windpark Ebersheim Ökostrom produziert, der unter dem Label "grün.power" von jeder bzw. jedem bezogen werden kann. Die Veranstalter Opens external link in new windowgrün.power GmbH und Opens external link in new windowGAIA mbH geben am 9. September zwischen 11 und 16 Uhr nicht nur Informationen zu der Vermarktung von regionalem Windstrom. Sie ermöglichen auch die Besichtigung – und für Einzelne sogar Besteigung – eines Windrads. Die Nutzung des Stroms für mobile Zwecke wird in einer Rundfahrt mit einem Elektroauto demonstriert.

Die Aktionen im Überblick:

  • 02.09., 11-16 Uhr: 20 Jahre Windenergie Kandrich
    keine Anmeldung erforderlich
    Führungen um 11, 13 und 15 Uhr; Treffpunkt an der WEA K3, Parken an der Lauschhütte/Emmerichshütte
  • 09.09., 10-12 Uhr: Besichtigung Windpark Fürfeld
    Anmeldung bis zum 08. September unter 0671 - 991231 oder n.goehlich(at)stadtwerke-kh(dot)de
  • 09.09., 11-16 Uhr: Tag des offenen Windrads in Mainz-Ebersheim
    keine Anmeldung erforderlich
    Am Fort Muhl, Ortsausgang Ebersheim Richtung Zornheim

Mehr Details zu diesen und weiteren Aktionen finden Sie in unserem Opens external link in new windowAktionswochekalender mit Suchfunktion.

*Daten aus dem Opens external link in new windowEnergieatlas Rheinland-Pfalz