22.09.2016

Aktionswoche 2016: So war ... Die Preisverleihung und Ausstellungseröffnung unseres Fotowettbewerbs

Bild: Das Gewinner Bild "Reichklara strukturiert" von Marc Clement aus Mainz.

Auch in diesem Jahr suchte die Energieagentur Rheinland-Pfalz im Rahmen des Fotowettbewerbs "Mein Energiemoment" die schönsten Motive, die einen besonderen Moment der Energiewende fotografisch eingefangen haben. Bei der Vernissage und Preisverleihung kürte das Regionalbüro Rheinhessen-Nahe der Energieagentur Rheinland-Pfalz am Mittwoch, 21.09.2016, die sieben Gewinner, die ihr Fotomotiv eingereicht hatten. Interessierte können die Bilder noch bis zum 4. November 2016 in der Lomo Buchbar in Mainz bestaunen.

Die Meinungen zu Erneuerbaren Energien und ihrer Wirkung auf das Landschaftsbild gehen weit auseinander. Die Gewinnerbilder des Fotowettbewerbs zeigen jedoch, wie vielseitig die Energiewende in Erscheinung treten kann und dass sie durchaus auch ästhetische und faszinierende Seiten hat. Die prämierten Bilder könnten unterschiedlicher nicht sein – sei es die überzeugende Farbauswahl oder die interessante Perspektivwahl der sogenannten "Energiemomente". Das hat der Jury der Energieagentur die Entscheidung tatsächlich schwer gemacht: "Wir mussten aus vielen tollen Einsendungen auswählen, denn die Bilder bilden nicht nur unterschiedliche Arten der Erneuerbaren Energien ab, sondern machen den Betrachter auch neugierig: zum Beispiel ist ein Bild von Klärschlamm dabei, bei dem auf den ersten Blick gar nicht erkennbar ist, was dargestellt ist."

Thomas Pensel, Geschäftsführer der Energieagentur, gratulierte den Gewinnern persönlich bei der Vernissage, die während der Aktionswoche stattfand: "Wir freuen uns, dass uns aus ganz Rheinland-Pfalz so viele unterschiedliche und überzeugende Einsendungen erreicht haben. Beim Betrachten der Bilder werden nicht nur äußerst positive Assoziationen hervorgerufen, sondern das Thema Energiewende und Klimaschutz auch in einem völlig anderen Kontext integriert als üblich – nämlich als Kunst. Ich kann allen Interessierten nur empfehlen, sich die Gewinnerbilder im Rahmen der Ausstellung im Lomo anzusehen", sagte Pensel.

Marc Clement heißt der glückliche Gewinner des diesjährigen Fotowettbewerbs, der sich über ein E-Bike als Hauptpreis, gesponsert von der der Öffnet externen Link in neuem Fenstere-rp GmbH aus Alzey, freuen durfte. Der Mainzer hat auf seinem Bild, das er "Reichklara strukturiert" nennt, die transparente Photovoltaik-Anlage der Außenfassade des Naturhistorischen Museums in Mainz abgelichtet. Durch die transparenten Solarzellen sind die Fensterbögen der Reichklarakirche dahinter erkennbar. Die Jury freut sich vor allem über die unterschiedliche Wirkung des Bildes je nach Entfernung zum Bild bzw. Blickwinkel bei der Betrachtung. "Das Bild hat alle Jury-Mitglieder gänzlich überzeugt, da es technisch anspruchsvoll und höchst professionell ist, den Betrachter aber vor allem einlädt, sich in das Bild hineinzudenken; es ist nicht sofort ersichtlich, um was es sich handelt. Dadurch wirkt es fast schon mystisch", so Anne Schuster, Regionalreferentin der Energieagentur.

Den zweiten Platz belegte Volker Mohr aus Budenheim mit seinem Foto von Windrädern in der Nähe von Wörrstadt: Das Bild besticht durch die Kombination von Nah- und Fernaufnahme und die besondere Stimmung, die aufgrund der warmen, harmonischen Farben die Sommerstimmung transportiert. Die Doppelung der Perspektive, macht den Betrachter neugierig und möchte den Blick zum Windrad am liebsten heben. Sein Gewinn ist ein elektromobiles Wochenende, das Öffnet externen Link in neuem FensterBMW Autohaus Karl + Co, Mainz zur Verfügung stellt: Er darf ein Wochenende lang das Elektroauto BMW i3 testen.

Über Platz 3 dufte sich Gerhard Fritz freuen, dessen Bild die Kriterien eines wahren Energiemoments erfüllt: ein echter, einzigartiger Moment aus ungewöhnlicher Perspektive. In einem spontanen Moment hat er verschiedene Erneuerbare Energien beim Blick in den Seitenspiegel seines Autos integriert; sowohl Wind, Sonne, Biomasse als auch die Naturgewalt Regen und Wind sind zu sehen, als sich ein bunter Regenboden sich über Windrädern und Rapsfeldern ausbreitet. Er gewann ein "Energiebürger-Paket" von den Öffnet externen Link in neuem FensterBürgerwerken eG, Heidelberg.

Die sieben besten Bilder sind bis Anfang November in der Lomo Buchbar in Mainz (Am Ballplatz 2) zu sehen, die besten fünf wurden auf Postkarten und die besten 12 in einem Jahrestischkalender gedruckt.

Eine große Auswahl an eingereichten Bildern ist außerdem hier in der Öffnet internen Link im aktuellen FensterOnline-Bildergalerie zu sehen.