29.09.2016

Aktionswoche 2016: So war … Die Klima-Fahrradtour Rheinhessen

Bild: Teilnehmer und Organisatoren der Abschlussradtour „Fahrradsommer Mainz-Bingen“ (Quelle: Klimasschutzmanagernetzwerk Rheinhessen-Nahe)

Zum Abschluss der Fahrradmobilitätskampagne „Fahrradsommer Mainz-Bingen“ luden die Klimaschutzmanager des Landkreises Mainz-Bingen, Hilmar Andreas Holland, der Verbandsgemeinde Bodenheim, Markus Forschner und der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim, Katrin Hans zusammen mit dem ehrenamtlichen Klima- und Umweltschutzbeauftragten des Kreises, Georg Leufen-Verkoyen am 24.09.2016 zu einer E-Bike- und Radtour durch Rheinhessen ein. Die Tour, der unter anderem die landkreisweite Opens external link in new windowKampagne STADTRADELN sowie mehrere Einzelveranstaltungen an Schulen vorrausgegangen sind,  fand im Rahmen der Aktionswoche „Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie“ der Energieagentur Rheinland-Pfalz statt.

Bei der Streckenführung wurde nicht nur das Fahrrad als umwelt- und klimafreundliches Verkehrsmittel beworben, auch der regionale Gedanke des Opens external link in new windowKlimaschutzmanagernetzwerks fand sich in der Streckenführung wieder: Nachdem die im letzten Jahr von den Klimaschutzmanagern organisierte Fahrradtour von Ingelheim über Sprendlingen nach Bad Kreuznach führte, wurde dieses Mal von Bodenheim über Ober-Olm nach Gau-Algesheim geradelt. Auf der 35 Kilometer langen Strecke luden das Bodenheimer Hofgut Acker und das Weingut Geisinger in Ober-Olm bei gutem Wetter dazu ein landwirtschaftliche Betriebe zu besichtigen, die auf Regionalität und nachhaltige Produktion setzen. Die Organisatoren wollten zeigen, dass Klimaschutz nicht nur mit Bauen, Strom, Heizung oder Mobilität zu tun hat, sondern auch mit unserer Ernährung.