14.09.2015

Aktionswoche 2015: So war... Die Fahrrad-Energietour und der 1. Kreuznacher Klimaschutz- und Energietag

Bild: Die Teilnehmer der Fahrrad-Energietour erreichen das Ziel, den Energie- und Klimaschutztag in Bad Kreuznach (Bildquelle: Energieagentur Rheinland-Pfalz)

Die Fahrrad-Energietour der Klimaschutzmanager startete in Ingelheim, wo sich die Teilnehmer noch beim klimafreundlichen Marktfrühstück vor dem Startschuss stärken konnten: v.a. regionale und saisonale Leckereien standen auf der Speisekarte.

Gut 20 Personen machten sich dann mit Ihren Rädern oder wahlweise E-Bikes gemeinsam auf den Weg nach Sprendlingen. Die Klimaschutzmanager/innen der Region, die Veranstalter der Tour, sind bei den Kommunen Gau-Algesheim, Gensingen-Sprendlingen, Ingelheim, Nieder-Olm, Worms, dem Landkreis Mainz-Bingen sowie Bad Kreuznach angestellt, um Klimaschutzmaßnahmen vor Ort umzusetzen. Das Ziel der Tour war es daher, zu zeigen, wie die Region klimafreundlich erkundet werden kann. Interessierte Radfreunde waren eingeladen, auf der Strecke ganz oder Teilweise zu begleiten.

24 km lang ging es u.a. vorbei an Weinbergen des Rheinhessischen Hügellandes und zahlreichen Windrädern zum ersten Etappenziel, der Feuerwache in Sprendlingen: Hier erläuterte Andreas Pfaff, Klimaschutzmanager der VG Sprendlingen-Gensingen, den Teilnehmern die neue gasbetriebene Brennstoffzelle.

Auf der nächsten Etappe wurden noch weitere 14 km gemeistert: Am Ziel der Tour wartete in Bad Kreuznach der 1. Kreuznacher Klimaschutz- und Energietag statt. Wie schon im letzten Jahr war die Aktionswoche auf dem Kornmarkt in der belebten Innenstadt zu Gast.

Klimaschutzmanager Simon Haas stellte das Klimaschutzkonzept und die Aktivitäten des Landkreises Bad Kreuznach beim 1. Klimaschutz- und Energietag vor und freute sich über Unterstützung der Aktionspartner: Die Stadtwerke Bad Kreuznach stellten ihr neues E-CarSharing Angebot „nahe.mobil“ vor und OK E-Bikes bot geführte Stadtrundfahrten auf Pedelecs an.

Ebenfalls mit dabei waren die Stadt Bad Kreuznach, die Energieberatung von RWE, das Repair Café Bad Kreuznach, das Regionalbündnis Soonwald-Nahe e.V. und die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Viele Möglichkeiten, sich zu informieren - aber auch das kreative Moment kam nicht zu kurz: Gemeinsam mit dem Klimaschutzmanager konnten Windräder aus den Bio-Kugelschreibern der Energieagentur Rheinland-Pfalz gebastelt werden. "Diese Aktion kam besonders gut bei den jungen Besuchern an", freut sich Simon Haas.

Hier gibt es Bilder von der Fahrradtour und dem Klimaschutz- und Energietag.