30.03.2015

Ab sofort: Energieberatung der Verbraucherzentrale auch in Wörrstadt

v.l.n.r.: die beiden Energieberater, die in Wörrstadt die Beratung für die Verbraucherzentrale RLP wahrnehmen, Matthias Unnath und Rainer Winkels; Hans Weinreuter (Energiereferent der Verbraucherzentrale RLP), Daria Paluch (Klimaschutzmanagerin VG Wörrstadt) und Markus Conrad (Bürgermeister der VG Wörrstadt)

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet ab sofort auch im Verbandsgemeinderathaus in Wörrstadt ihre persönliche Energieberatung an. Die Beratung richtet sich an Privathaushalte und ist kostenlos.

"Verbraucher stehen heute einem riesigen Angebot von Dienstleistungen und vielen technischen Neuerungen gegenüber" erläutert Hans Weinreuter, Energiereferent der Verbraucherzentrale. Dabei werden oft Produkte gekauft, die zwar teuer sind, aber nicht immer die beste Lösung für das Haus darstellen. "Unsere Energieberater geben dagegen Entscheidungshilfen, die frei von Verkaufsinteressen sind." In einem persönlichen Gespräch beraten sie zu allen Fragen rund ums Energiesparen, zur Sanierung älterer Gebäude und zum Bauen energieeffizienter Häuser."

Damit gehört Wörrstadt nun auch zum Pool von rheinland-pfalzweit mehr als 60 Energieberatungsstellen der Verbraucherzentrale. Dass die Beratung kostenlos angeboten werden kann, ist Fördermitteln von Bund und Land zu verdanken.

Die Berater sind Matthias Unnath und Rainer Winkels, beide Diplomingenieure. Sie zeigen den interessierten Verbraucherinnen und Verbrauchern auf, wie sie am effektivsten Energie einsparen können.

Sie helfen beispielsweise Hausbesitzern, vorliegende Angebote vor einer Erneuerung der Heizungsanlage zu bewerten. Zudem geben sie Tipps zum Dämmen von Rohrleitungen und zum richtigen Einstellen der Regelung. Zudem geben sie Tipps zum Dämmen von Rohrleitungen und zum richtigen Einstellen der Regelung.

Wer eine nachträgliche Wärmedämmung im Altbau plant, erfährt, welche Dämmdicke optimal ist, worauf bei der Dämmstoffwahl zu achten ist und wann Folien zum Feuchteschutz angebracht werden müssen. Ob sich eine Solaranlage lohnt und wie die Einbindung in die Warmwasserversorgung am besten erfolgt, kann ebenfalls in der Beratung ausführlich diskutiert werden. Die Energieberater erklären auch, wie Schimmel in Haus oder Wohnung vermieden werden kann und vorhandene Schäden am besten saniert werden.

Alles was, Sie zur Energieberatung in Wörrstadt wissen müssen:

Termine: jeden 1. Und 3. Mittwoch im Monat
Uhrzeit: 13 bis 16 Uhr (45 Minuten je Termin)
Ort: Verbandsgemeindeverwaltung, Zum Römergrund 2-6, Wörrstadt

Wichtig: Termine sind vorab telefonisch zu vereinbaren bei:

Klimaschutzmanagerin Daria Paluch, Verbandsgemeinde Wörrstadt
Tel. 06732 - 601-223


oder über die landesweite Energiehotline der Verbraucherzentrale unter 0800-6075600 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz und für Mobilfunkteilnehmer).

 

Weitere Infos zum Thema Energie finden Sie auf der Homepage der Verbraucherzentrale RLP.