18.07.2016

"Trierer Werkstatt Elektromobilität": Sauberer Antrieb für Nachhaltige Mobilität

Fotos: IHK Trier

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Trierer Werkstatt Elektromobilität", die von der Stadt Trier, der Energieagentur Rheinland- Pfalz GmbH, der Industrie- und Handelskammer Trier (IHK), der Handwerkskammer Trier (HWK) und den Trierer Stadtwerken durchgeführt wird, fand am 14. Juli eine Tagung zu Thema "Sauberer Antrieb für Nachhaltige Mobilität - Perspektiven und Chancen für Umwelt, Kima und Beschäftigung" mit begleitender Ausstellung und Möglichkeiten für Probefahrten mit E-Fahrzeugen im Trierer IHK-Tagungszentrum statt.

Im Rahmen der von IHK und HWK organisierten Veranstaltung mit etwa 100 Besuchern würdigte Jessica Becker, stellvertretende Leiterin Kommunikation bei der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW), Herrn Oberbürgermeister Wolfram Leibe für das umfangreiche und richtungsweisende Engagement der Stadt Trier im Bereich Elektromobilität.

Professor Hartmut Zoppke von der Hochschule Trier referierte über die Fortschritte bei Elektrofahrzeugen und der zugehörigen Batterietechnik und berichtete über das E-Auto "proTRon Revolution", das er zurzeit gemeinsam mit Studenten entwickelt.
Geschäftsführer Robert E. Orthen von der Firma Orthen Elektrik-Trucks aus Bernkastel-Kues veranschaulichte, das Elektromobilität auch im Lieferverkehr und bei schwerem Gerät funktioniert. Jan Liebhäuser stellte das aktuelle und zukünftige Engagement der Stadtwerke Trier im Bereich Elektromobilität vor.

Die nächste Veranstaltung der "Trierer Werkstatt Elektromobilität" wird voraussichtlich im November 2016 stattfinden.