26.02.2018

Neue Bürgerenergiegenossenschaft wird gegründet – Energiewende Hunsrück-Mosel (in Gründung)

Gründungsversammlung Bürgerenergiegenossenschaft "Energiewende Hunsrück-Mosel" iG; Foto: Bürgerenergiegenossenschaft

Ein wichtiger erster Schritt ist geschafft! DieLeitet Herunterladen der Datei ein Bürgerenergiegenossenschaft „Energiewende Hunsrück-Mosel“ wurde mit 17 Gründungsmitgliedern am 22. Februar 2018 in Monzelfeld ins Leben gerufen.

Die monatelange intensive Vorarbeit hat ihr erstes Etappenziel erreicht und die Mitglieder der neuen Genossenschaft kommen dem Motto, die „Energiewende lokal gestalten“ einen großen Schritt näher.

„Mit der Bürgerenergiegenossenschaft haben wir eine Gesellschaftsform gewählt, die sich vielfach bewährt hat und die es besonders einfach macht, sich auch mit wenig Mitteln direkt an einer saubereren Energieerzeugung zu beteiligen“ schreibt Rainer van den Bosch, technischer Vorstand in der „Energiewende Hunsrück-Mosel“, Genossenschaft in Gründung.

Der nächste Meilenstein für unsere junge Genossenschaft (in Gründung) ist die Anerkennung als eingetragene Genossenschaft (eG). Wir hoffen, diesen Schritt bis spätestens im Mai geschafft zu haben, so der Vorstand.

Dächer zu belegen
„Vorgespräche mit Solateuren aus der Region sind im Gange so dass wir dann auch gleich loslegen können um die ersten Solaranlagen zu installieren. Und wir haben bereits drei Projekte für Dächer, die die Gemeinde und ein Gründungsmitglied zur Nutzung angeboten haben“ berichten die Gründungsmitglieder. Damit können sowohl die Eigentümer der Immobilien, wie auch die Gemeinde und die Mitglieder der Genossenschaft von der lokalen, selbst gemachten und CO2-freien Energieerzeugung profitieren.

Grünen Strom selbst erzeugen ist viel einfacher als man denkt – diesen, in der Gemeinde erzeugten, Strom mit Kostenvorteil auch gleich wieder in der Gemeinde an die Bürgerinnen und Bürger zu verteilen ist dagegen alles andere als trivial. Obwohl die Übertragungsnetze mit solchen Maßnahmen deutlich entlastet würden, hat der Gesetzgeber für die lokale Verteilung und Nutzung ein schier undurchdringliches Dickicht an Regulierungen, Verordnungen und Abgaben geschaffen. Deshalb ist es sehr erfreulich, dass wir mit „natuerlich-energie EMH“ einen kompetenten ortsansässigen Vertriebspartner gewinnen konnten, der diese wichtige Aufgabe mit dem erforderlichen Wissen und Erfahrung übernehmen wird. So haben wir in Monzelfeld ein überzeugendes Beispiel, wie Bürgerengagement und regionale Wertschöpfung funktioniert.

Kontakt:

Kaufmännischer Vorstand: Wolfgang Stein, W.Stein-Mfeld(at)t-online(dot)de

Technischer Vorstand: Rainer van den Bosch, r.vandenbosch(at)gmx(dot)net

Quelle: Energiewende Hunsrück-Mosel iG