10.11.2014

Nahwärmenetz in Altrich eröffnet

Heizzentrale Nahwärmenetz Altrich

Am 09.11.2014 eröffnete die Ortsgemeinde Altrich feierlich ihr mit Holzpellets betriebenes Nahwärmenetz.

Nach intensiver Planung, an der sowohl die Ortsgemeinde Altrich, die Verbandsgemeinde Wittlich-Land sowie die regionale Energieagentur EART und die Energieagentur Rheinland-Pfalz beteiligt waren, wurde der neue Heizkessel mit 200 kW Leistung offziell in Betrieb genommen.

Über eine ca. 300 Meter lange Nahwärmeleitung werden die nahegelegene Altreiahalle mit Turnhalle und Gemeindesaal ebenso beheizt wie die gegenüberliegende Kirche, die Kindertagesstätte sowie die Grundschule und ein ehemaliges Feuerwehrgerätehaus. Das Gerätehaus soll in Zukunft zu einem Mehrgenerationenhaus umgebaut werden.

Heike Knop die Ortsbürgermeisterin von Altrich hob in ihrer Ansprache vor rund 150 Bürgern insbesondere die gute Zusammenarbeit zwischen Ortsgemeinde, Verbandsgemeinde, Landesforsten, Energieagentur Region Trier sowie der Energieagentur RLP hervor. Ohne die hohe Einsatzbereitschaft und das persönliche Engagement des Ortsgemeinderatsmitglieds, Stephan Müllers, und des Verbandsgemeindemmitarbeiters, Alfons Körbes, wäre das Projekt so nicht zu realisieren gewesen. Auch Verbandsgemeindebürgermeister Dennis Junk freute sich über die nachhaltige Lösung für die Altricher Gemeinde.