30.10.2014

Internationale Elektro-Auto-Rallye macht Station in Trier

Am 28.11. macht die erste grenzüberschreitende E-Rallye in Trier Station. Die  Initiative Tour Véhicules Electriques (TVE) organisiert die Rallye mit dem Ziel, nachhaltige Mobilität, insbesondere von Elektrofahrzeugen und Ladeinfrastrukturen zu fördern.

Die in regionalem Rahmen durchgeführten Rallyes sollen zeigen, dass ein Elektrofahrzeug bei abwechselnden Fahr- und Aufladephasen im Normalmodus mindestens 170 km pro Tag fahren kann.

Dies entspricht den Anforderungen zahlreicher Unternehmen und Behörden sowie denen vieler Privatpersonen. Über das Thema E-Mobilität hinaus, will die Rallye auch auf die touristischen Highlights in den Regionen hinweisen. Besucher und Teilnehmer können bei der Rallye zudem die Weihnachtsmärkte der Großregion und ihre saisonale Küche neu entdecken.

Die Tour begleitend finden in den Regionen an den Strecken in Frankreich, Luxembourg und Deutschland Rahmenveranstaltungen zum Thema E-Mobility statt. Abends gegen 18:00 Uhr werden die Teilnehmer aus Saargemünd kommend auf dem Viehmarktplatz in Trier eintreffen und die Fahrzeuge präsentieren. Oberbürgermeister Klaus Jensen und Vertreter der Großregion werden die Teilnehmer bei einem Empfang in den Viehmarktthemern begrüßen.

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz wird vor Ort als Aussteller über E-Mobility und nachhaltige Mobilität informieren. Besucher und Teilnehmer können bei der Rallye zudem die Weihnachtsmärkte der Großregion und ihre saisonale Küche neu entdecken.

In der Nacht werden die Akkus der Fahrzeuge mit Unterstützung der Stadtwerke Trier in der Viehmarkttiefgarage aufgeladen. Am nächsten Tag geht die Fahrt über Luxemburg weiter nach Metz.

Weitere Infos unter: www.rallye-ve-moselle.com